Dreifacher Lewandowski! FC Bayern schießt Benfica aus der Arena

München - Viertes Spiel, vierter Sieg! Der FC Bayern München ließ in der Champions-League-Gruppenphase keine Zweifel aufkommen und schlug Benfica Lissabon klar und verdient mit 5:2 (2:1).

Leroy Sané (l.) wird von Lissabons Lucas Verissimo verteidigt.
Leroy Sané (l.) wird von Lissabons Lucas Verissimo verteidigt.  © Sven Hoppe/dpa

Die Hausherren-Tore vor 50.000 Zuschauern in der Allianz Arena erzielten Robert Lewandowski in seiner 100. Champions-League-Partie mit einem Dreierpack (26. Minute/61./84.), Serge Gnabry (32.) und Leroy Sané (49.).

Für die Gäste verkürzten Morato auf 1:2 (38.) und Darwin Nunez auf 2:4 (74.).

Bayern-Coach Julian Nagelsmann sorgte bei seiner Rückkehr auf die Trainerbank für eine Überraschung in der Startelf: Tanguy Nianzou feierte neben Dayot Upamecano im Abwehrzentrum sein Königsklassen-Debüt für die Münchner. Niklas Süle und Lucas Hernández zählten dafür nach leichteren Blessuren nicht zum Aufgebot.

Bayern-Boss Hainer gibt Salihamidzic erneut Rückendeckung
FC Bayern München Bayern-Boss Hainer gibt Salihamidzic erneut Rückendeckung

Außerdem spielten im Vergleich zum 5:2-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga Benjamin Pavard, Leon Goretzka und Gnabry für Josip Stanisic, Corentin Tolisso und Thomas Müller (alle Bank) von Beginn an.

Allerdings hatte Benfica die ersten guten Möglichkeiten der Partie. Zunächst blockte Davies den Schussversuch von Pizzi aus kurzer Distanz (1.), dann verpasste Verissimo eine Hereingabe von Grimaldo nur knapp mit dem Kopf (3.).

Anschließend machte der FC Bayern Dampf und erspielte sich sogleich die erste dicke Chance. Coman drang in den Strafraum ein und legte zurück auf Gnabry, der direkt abzog. Gäste-Keeper Vlachodimos reagierte blitzschnell und parierte (6.)

Startelf des FC Bayern München

Anfangsformation von Benfica Lissabon

FC Bayern jubelt: Robert Lewandowski erzielt Führungstreffer in seinem 100. Champions-League-Spiel

Robert Lewandowski visiert den Ball an und erzielt anschließend das 1:0 per Kopf.
Robert Lewandowski visiert den Ball an und erzielt anschließend das 1:0 per Kopf.  © Sven Hoppe/dpa

Nach einer Ecke zappelte der Ball im Münchner Tor. Doch der VAR griff ein. Pizzi hatte bei seiner Kopfballvorbereitung hauchdünn im Abseits gestanden (15.).

Dieser Schockmoment rüttelte die Bayern wach. Davies scheiterte nur knapp am starken Vlachodimos (19.). Kurz darauf hämmerte Pavard die Kugel aus aussichtsreicher Position knapp übers Tor (20.).

Die Hausherren machten nun immer mehr Druck und belohnten sich schließlich auch. Coman tanzte auf der rechten Seite zwei Benfica-Spieler aus und flankte anschließend auf den zweiten Pfosten. Dort nickte Lewandowski den Ball dankend ein (26.).

Marc Roca will FC Bayern München wohl verlassen
FC Bayern München Marc Roca will FC Bayern München wohl verlassen

Und die Bayern legten direkt nach! Lewandowski legte auf Höhe des Fünfmeterraums für Gnabry quer, der sehenswert mit der linken Hacke verwandelte (32.).

Doch bei Standards blieb Lissabon gefährlich und kam so nochmal ran. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß flankte Grimaldo ins Zentrum, wo Morato am höchsten sprang und das 1:2 per Kopf erzielte (38.).

Noch vor der Pause hatten die Münchner allerdings die Riesenchance, den alten Abstand wiederherzustellen. Nach einem Handspiel von Verissimo zeigte Schiedsrichter Marciniak nach kurzer Videoanalyse auf den Punkt. Doch Lewandowski vergab kläglich - Vlachodimos konnte das Leder sogar festhalten (45.).

FC Bayern München sorgt für klare Verhältnisse gegen Benfica Lissabon

Leroy Sané trifft zum 3:1 für den FC Bayern.
Leroy Sané trifft zum 3:1 für den FC Bayern.  © Sven Hoppe/dpa

Die Bayern kamen mit Dampf aus der Kabine und erhöhten. Kimmich chippte den Ball mit Gefühl zu Davies in den Strafraum. Der Kanadier legte anschließend per Kopf auf Sané ab, der das Spielgerät direkt und mit Wucht ins lange Eck hämmerte (49.).

Und die Hausherren machten munter weiter. Sané drang nach einem hohen Anspiel in den Sechzehner ein und legte quer auf Lewandowski. Der Pole lupfte die Kugel über Vlachodimos in die Maschen (61.).

Der FC Bayern erspielte sich nun Chance um Chance. Goretzka (62.) und Sané (63.) scheiterten nur knapp.

Durch einen Konter verkürzte Benfica jedoch noch einmal den Rückstand. Die Bayern waren zu weit aufgerückt, die Restverteidigung nicht vorhanden. Nunez vollendete schließlich durch die Beine von Manuel Neuer (74.).

Dann spielten wieder nur die Gastgeber. Nachdem Müller (78.) und Gnabry (80.) knapp vergaben, setzte Lewandowski mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt der Partie. Der Pole nahm einen weiten Abschlag von Neuer sehenswert an und lupfte ihn dann erneut über den herausgeeilten Vlachodimos hinweg ins Netz (84.).

Der FC Bayern empfängt als Nächstes im Rahmen des 11. Spieltags der Bundesliga den SC Freiburg (Samstag, 15.30 Uhr).

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: