Grund zur Sorge beim FC Bayern? Deshalb musste Lewandowski so früh vom Feld

Augsburg - Die Fans können aufatmen! Die Auswechslung von Torjäger Robert Lewandowski (32) beim knappen 1:0 des FC Bayern München beim FC Augsburg war nach Angaben von Trainer Hansi Flick (55) eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Robert Lewandowski (32) erzielte für den FC Bayern München gegen den FC Augsburg den Siegtreffer, wurde aber ausgewechselt.
Robert Lewandowski (32) erzielte für den FC Bayern München gegen den FC Augsburg den Siegtreffer, wurde aber ausgewechselt.  © Sven Hoppe/dpa

Der Schütze des Siegtores habe schon vor der Bundesliga-Partie am Mittwochabend signalisiert, "dass er was spürt an der Oberschenkelrückseite", wie Flick in der entsprechenden Pressekonferenz nach dem Auswärtserfolg unmittelbar aufklärte.

Die leichten muskulären Probleme habe der Angreifer auf dem Platz lange gut steuern können.

Die Auswechslung sei dann zur Sicherheit erfolgt.

Barca-Star zum FC Bayern? Dembélé wohl schon bald ein ablösefreies "Schnäppchen"
FC Bayern München Barca-Star zum FC Bayern? Dembélé wohl schon bald ein ablösefreies "Schnäppchen"

Lewandowski hatte nach 67 Minuten das Feld in der Augsburger WWK-Arena verlassen.

"Robert ist für uns sehr wichtig. Wir wollten kein Risiko eingehen", sagte Flick über den Polen, der mit insgesamt 22 Toren einen Hinrundenrekord in der Bundesliga aufstellte - und noch nicht am Ziel ist.

Trainer Hansi Flick (55) vom FC Bayern München muss die Belastung seiner Spieler steuern.
Trainer Hansi Flick (55) vom FC Bayern München muss die Belastung seiner Spieler steuern.  © Sven Hoppe/dpa

Für Lewandowski und den FC Bayern München geht es am Sonntag (15.30 Uhr) bereits wieder in der Liga zur Sache, wenn der derzeitige Tabellenführer beim akut abstiegsbedrohten FC Schalke 04 in der Veltins-Arena antreten wird.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: