FC Bayern schlägt Schalke klar und baut Tabellenführung weiter aus

Gelsenkirchen - Der FC Bayern München baut seine Tabellenführung weiter aus! Am 18. Spieltag der 1. Bundesliga schlug der Deutsche Rekordmeister das Schlusslicht FC Schalke 04 mit 4:0 (1:0). Damit sind die Münchner nun sieben Punkte vor Verfolger RB Leipzig.

Leroy Sané zieht umzingelt von Schalker Spielern ab. Der Münchner Königstransfer durfte von Beginn an ran.
Leroy Sané zieht umzingelt von Schalker Spielern ab. Der Münchner Königstransfer durfte von Beginn an ran.  © Martin Meissner/POOL AP/dpa

Thomas Müller (33./88. Minute), Robert Lewandowski (54.) und David Alaba (90.) erzielten die Münchner Tore in der Veltins-Arena.

Bayern-Trainer Hansi Flick nahm im Vergleich zum 1:0-Zittersieg unter der Woche beim FC Augsburg drei Änderungen in der Startelf vor: Niklas Süle, Alphonso Davies und Leroy Sané ersetzten Benjamin Pavard, Lucas Hernández und Kingsley Coman.

S04-Coach Christian Gross konnte gegen den Favoriten aus München nicht auf die beiden zurückgekehrten Hoffnungsträger zurückgreifen.

Der in der Vorwoche von Ajax Amsterdam zurückgeholte Klaas-Jan Huntelaar musste sein Comeback für die Königsblauen wegen hartnäckiger Wadenbeschwerden weiter verschieben.

Und auch das vom FC Arsenal ausgeliehene Eigengewächs Sead Kolasinac fehlte wegen Oberschenkelproblemen. Für ihn verteidigte Bastian Oczipka links hinten.

Startelf des FC Bayern München gegen den FC Schalke 04

Anfangsformation des FC Schalke 04 im Spiel gegen den FC Bayern München

Thomas Müller bringt den FC Bayern München gegen Schalke 04 in Führung

Thomas Müller jubelt über seinen Führungstreffer. Matija Nastasic (r.) wirkt verzweifelt.
Thomas Müller jubelt über seinen Führungstreffer. Matija Nastasic (r.) wirkt verzweifelt.  © Leon Kuegeler/Reuters/Pool/dpa

Die Bayern kontrollierten erwartungsgemäß den Ball. Schalke störte erst ab der Mittellinie, spielte bei eigenem Ballbesitz jedoch durchaus zielstrebig nach vorne.

Die erste Großchance gehörte den Gästen. Joshua Kimmich fand mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld den völlig alleingelassenen Lewandowski am Elfmeterpunkt. Der Kopfball des Polen segelte allerdings knapp über den Kasten (7.).

Doch Königsblau erarbeitete sich ebenfalls gute Möglichkeiten. Erst köpfte Suat Serdar knapp am Bayern-Tor vorbei (8.). Dann parierte Welttorhüter Manuel Neuer die Mega-Chance von Mark Uth, der unbedrängt zum Kopfball kam (11.).

Ralf Fährmann hielt seinen Kasten mit einer Riesentat ebenfalls sauber! Der FC Bayern führte einen Freistoß aus 16 Metern zentraler Position indirekt aus. Lewandowski scheiterte mit seinem strammen Schuss am S04-Keeper und auch den Nachschuss von Serge Gnabry wehrte Fährmann glänzend ab (23.).

Dann schlugen die Bayern zu! Kimmich durfte zum wiederholten Mal in aller Ruhe aus dem Halbfeld flanken und fand punktgenau Müller am Fünfer, der zur 1:0-Führung einnickte (33.).

Bayerns Goalgetter Lewandowski kauft Schalke den Schneid ab, Müller und Alaba machen's deutlich

Robert Lewandowski (l.) erzielt das Tor zum 0:2 gegen Schalkes Ozan Kabak und Torwart Ralf Fährmann.
Robert Lewandowski (l.) erzielt das Tor zum 0:2 gegen Schalkes Ozan Kabak und Torwart Ralf Fährmann.  © Leon Kuegeler/Reuters/Pool/dpa

Die Knappen blieben aber zunächst gefährlich. Eine Ecke von Amine Harit landete bei Matija Nastasić, der nur knapp am Tor vorbeiköpfte (52.).

Lewandowski erstickte sogleich die Schalker Träume auf den Ausgleich. Wieder leitete Kimmich den Treffer mit einem tollen Ball in den Lauf des Weltfußballers ein. Der Pole spitzelte das Leder schließlich aus schwierigem Winkel unter Bedrängnis in die Maschen (54.).

Anschließend war die Luft ein wenig raus aus der Partie. Der FC Bayern kontrollierte das Spielgeschehen und Schalke versuchte offenbar, den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Allein Fährmann verhinderte lange die Vorentscheidung der Münchner. Leon Goretzka scheiterte aus kürzester Distanz am Schlussmann der Knappen (81.) und auch der eingewechselte Jamal Musiala konnte Fährmann mit seinem Distanzschuss nicht überwinden (85.).

Müller machte schließlich nach einem Freistoß von Kimmich per Kopf den Sack zu - 3:0 für den FCB (88.). David Alaba erzielte das 4:0 mit einem Flatterball aus 30 Metern. Diesmal sah Fährmann nicht gut aus (90.).

Mit diesem Sieg zementiert der FC Bayern seine Tabellenführung. Die Königsblauen bilden nach 18 Spieltagen mit 7 Punkten nun das alleinige Schlusslicht.

Der FC Bayern empfängt als Nächstes im Rahmen des 19. Spieltags die TSG1899 Hoffenheim. Schalke 04 muss bei Werder Bremen ran (beide Spiele Samstag, 15.30 Uhr).

Titelfoto: Martin Meissner/POOL AP/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0