Dank Kimmich-Hammer! Nachlässiger FC Bayern gewinnt knapp bei Lok Moskau

München - Knapper Sieg für den FC Bayern München! Der nachlässige amtierende Champions-League-Sieger hat die Partie gegen Lokomotive Moskau mit 2:1 (1:0) gewonnen.

Moskaus Fedor Smolov (l.) und Bayerns Joshua Kimmich im Kopfballduell.
Moskaus Fedor Smolov (l.) und Bayerns Joshua Kimmich im Kopfballduell.  © Maxim Shemetov/REUTERS POOL/dpa

Leon Goretzka brachte den deutschen Rekordmeister vor 6000 Zuschauern in der RZD-Arena in Moskau in Führung (14. Spielminute). Anton Miranchuk (70.) traf zum Ausgleich für Lokomotive. 

Joshua Kimmich besorgte schließlich den Siegtreffer für die Münchner (79.).

Bayern-Trainer Hansi Flick vertraute derselben ersten Elf wie beim 4:0-Erfolg gegen Atlético Madrid vor einer Woche zum Auftakt der Champions League

Tolisso agierte damit wieder zentral im offensiven Mittelfeld, während Thomas Müller auf den rechten Flügel rückte.

Im Vergleich zum 5:0-Kantersieg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende gab es vier Veränderungen in der Starformation: Neben Tolisso kehrten Süle, Pavard und Hernández zurück in die Abwehrreihe.

Serge Gnabry und Leroy Sané mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Startelf des FC Bayern München gegen Lokomotive Moskau

Anfangsformation von Lokomotive Moskau gegen FC Bayern München

Leon Goretzka bringt den FC Bayern München gegen Lok Moskau in Führung

Leon Goretzka (3.v.r.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Führungstreffer.
Leon Goretzka (3.v.r.) jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen Führungstreffer.  © Maxim Shipenkov/Pool EPA/dpa

Die Gastgeber hatten die erste hochkarätige Chance der Partie. Miranchuk flankte ins Zentrum, wo Smolov völlig frei am Fünfmeterraum zum Kopfball kam. Allerdings landete der Versuch direkt in Neuers Armen (4.).

Im Anschluss übernahm der FC Bayern mehr und mehr die Spielkontrolle. Lewandowski vergab die erste gute Möglichkeit der Münchner nach einer Ecke (8.).

Kurz darauf ließ es Goretzka für die Gäste klingeln. Tolisso spielte einen Diagonalball an den Strafraum, wo Pavard per Volley in die Mitte flankte. Dort schaltete Goretzka am schnellsten und nickte zum 1:0 ein (14.).

Der Pfosten verhinderte einige Minuten später dann das 2:0 für den FCB! Pavard brachte nach dem gleichen Muster wie beim Führungstreffer eine Flanke ins Zentrum, wo Coman direkt abzog, jedoch am Aluminium scheiterte (25.).

Lok lauerte auf Kontergelegenheiten und überließ den Münchnern den Ball. Einen gefährlichen Steilpass auf Zé Luis klärte Neuer in höchster Not weit vor dem Sechzehner (28.). 

Anton Miranchuk schockt den FC Bayern München, Joshua Kimmich entscheidet das Spiel

Joshua Kimmich bejubelt seinen Siegtreffer mit Javi Martinez.
Joshua Kimmich bejubelt seinen Siegtreffer mit Javi Martinez.  © Maxim Shipenkov/Pool EPA/dpa

Die Bayern blieben auch in Durchgang zwei die spielbestimmende Mannschaft, schafften es jedoch nicht, den Sack zuzumachen.

Kimmich hätte aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchen, Verteidiger Rajkovic blockte das Spielgerät jedoch im letzten Moment (57.).

Und so blieb der Gastgeber aus der russischen Hauptstadt weiter im Spiel und schlug eiskalt zu! Zé Luis marschierte über den Flügel und legte quer auf Miranchuk, der flach ins kurze Eck vollstreckte (70.).

Die Bayern gingen im Anschluss wieder mehr Risiko, was Moskau mehr Räume gab. Zé Luis (77.) und Miranchuk (78.) hatten in der Folge gute Chancen.

Kimmich stellte die Weichen für den FCB dann aber wieder auf Sieg! Nach einem Zuspiel von Martinez drehte sich der Nationalspieler gut 20 Meter vor dem Tor um die eigene Achse und verwandelte sehenswert (79.).

Im Anschluss rettete ein an diesem Abend nachlässiger FC Bayern die knappe Führung über die Zeit. Als Nächstes treffen die Münchner in der Bundesliga auf den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr).

Titelfoto: Maxim Shipenkov/Pool EPA/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0