FC Bayern feiert Meisterschaft mit Torfestival: Lewandowski schnuppert an Bomber-Rekord!

München - Der FC Bayern München hat der neunten Meisterschaft in Folge das Sahnehäubchen aufgesetzt! Am 32. Spieltag der 1. Bundesliga feierten die Münchner einen 6:0 (4:0)-Kantersieg gegen Borussia Mönchengladbach. Robert Lewandowski ist nach diesem Torfestival ganz nah an der 40-Tore-Marke von Gerd Müller.

Thomas Müller (3.v.l.) feiert sein Tor zum 2:0 mit Robert Lewandowski (l.)
Thomas Müller (3.v.l.) feiert sein Tor zum 2:0 mit Robert Lewandowski (l.)  © Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

Gleich dreimal war der Pole in der Allianz Arena vor dem Tor erfolgreich (2./34./66. Minute). Damit hat der Weltfußballer nun 39 Treffer in der laufenden Bundesliga-Saison erzielt. Außerdem trafen Thomas Müller (23.), Kingsley Coman (44.) und Leroy Sané (85.) für die Bayern.

FCB-Coach Hansi Flick nahm nach der 1:2-Niederlage in Mainz zwei Veränderungen an seiner Startelf vor: Jamal Musiala und Lucas Hernández ersetzten Leon Goretzka und Leroy Sané (beide Bank).

Fohlen-Trainer Marco Rose wechselte nach dem 5:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld hingegen nur auf einer Position: Jonas Hofmann begann für Hannes Wolf (Bank). Zudem saß Kapitän Lars Stindl nach einer Muskelverletzung zunächst auf der Ersatzbank.

Vertrag von Bayern-Star läuft bald aus: Barca und Real an Leon Goretzka dran?
FC Bayern München Vertrag von Bayern-Star läuft bald aus: Barca und Real an Leon Goretzka dran?

Der FC Bayern legte einen Blitzstart hin! David Alaba flankte auf Lewandowski, der im Strafraum lauerte. Nahezu unbedrängt konnte der Weltfußballer die Kugel annehmen und sie anschließend ins lange Eck hämmern - 1:0 (2.)! Beide Teams agierten mutig nach vorne. Zuerst tanzte Kingsley Coman drei Gladbacher aus und scheiterte anschließend aus spitzem Winkel am Außenpfosten (14.).

Im Gegenzug drang Marcus Thuram mit der Kugel in die Gefahrenzone ein. Der Fohlen-Stürmer scheiterte mit seinem Abschluss aber an Welttorhüter Manuel Neuer (15.).

Die Startaufstellung des FC Bayern München

Die Anfangsformation von Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach kann Spielfreude des FC Bayern München nicht stoppen

Robert Lewandowski jubelt über seinen Treffer zur 1:0-Führung für die Bayern. Es war Tor Nummer 37 für den Polen in der laufenden Bundesliga-Saison.
Robert Lewandowski jubelt über seinen Treffer zur 1:0-Führung für die Bayern. Es war Tor Nummer 37 für den Polen in der laufenden Bundesliga-Saison.  © Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

Die Spielfreude der Bayern wurde schnell mit einem zweiten Treffer belohnt. Coman trieb den Ball nach vorne und passte im Anschluss auf Jamal Musiala, der genau in den Lauf von Müller ablegte. Der anschließende Schuss des Offensivmannes wurde von Denis Zakaria noch unhaltbar abgefälscht - 2:0 für den FCB (23.)!

Und Lewandowski baute die Münchner Führung mit einem spektakulären Tor weiter aus! Vollkommen blank bekam der Stürmer einen Chip-Ball von Müller serviert. Der Pole verwandelte die Vorlage sehenswert per Seitfallzieher - 3:0 für die Bayern (34.).

Und die Münchner machten munter weiter. Alphonso Davies eroberte das Leder am eigenen Sechzehner und zündete den Turbo. In der gegnerischen Hälfte band er Lewandowski ein, der Coman im Strafraum in Szene setzte. Der Flügelspieler versenkte die Kugel im Anschluss wuchtig im langen Eck - 4:0 für den Deutschen Rekordmeister (44.).

Bayern-Abschied: Öffnet dieser Finne Alexander Nübel die Tür?
FC Bayern München Bayern-Abschied: Öffnet dieser Finne Alexander Nübel die Tür?

Auch der zweite Durchgang begann direkt mit einer guten Möglichkeit für die Münchner. Lewandowski flankte die Pille an den Elfmeterpunkt zu Müller. Der Kopfball des frei stehenden 31-Jährigen landete allerdings in den Armen von Gladbach-Keeper Yann Sommer (46.).

Robert Lewandowski feiert Bundesliga-Tor Nummer 39

Robert Lewandowski (2.v.r.) jubelt über seinen 39. Bundesligasaison-Treffer zum 5:0 mit Serge Gnabry (l.-r.), Leon Goretzka und Leroy Sané.
Robert Lewandowski (2.v.r.) jubelt über seinen 39. Bundesligasaison-Treffer zum 5:0 mit Serge Gnabry (l.-r.), Leon Goretzka und Leroy Sané.  © Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa

Dann hatte die Borussia mal eine Chance, den Ehrentreffer zu erzielen. In einer Drei-gegen-eins Situation marschierte Zakaria aufs Tor zu. Allerdings zögerte der Schweizer zu lange und so konnte Benjamin Pavard den Ball mit einer perfekt getimten Grätsche klären (56.).

Jetzt wurde es richtig bitter für die Gäste! Florian Neuhaus hatte ein Handspiel im Strafraum begangen. Nach Videobeweis zeigte Schiri Tobias Stieler auf den Punkt. Natürlich trat Lewandowski an und verwandelte eiskalt - 5:0 für den FCB (66.).

Plötzlich waren die Bayern in Unterzahl. Tanguy Nianzou räumte nur gut zwei Minuten nach seiner Einwechslung Breel Embolo ab und sah die Rote Karte - eine vertretbare Entscheidung (75.).

Doch auch mit einem Mann weniger waren die Meister-Bayern den Gästen haushoch überlegen. Serge Gnabry schickte Sané mit einem Pass in den Lauf. Der Nationalspieler verwandelte trocken zum 6:0-Endstand (85.).

Der FC Bayern München reist am 33. Spieltag nach Freiburg, während Gladbach den VfB Stuttgart empfängt (beide Spiele am 15. Mai, Samstag, 15.30 Uhr).

Titelfoto: Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: