"Was zur Hölle?": Bayern-Boss Rummenigge sorgt mit bizarrer Maske für Verwirrung

Gelsenkirchen - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (65) sorgte mit einer sonderbaren Maske vor dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern München gegen den FC Schalke 04 für Verwirrung im Netz.

Karl-Heinz Rummenigge (65) sorgte vor der Partie gegen Schalke mit einer eigenartigen Maske für Verwirrung.
Karl-Heinz Rummenigge (65) sorgte vor der Partie gegen Schalke mit einer eigenartigen Maske für Verwirrung.  © Arne Dedert/dpa

Bereits in der Vergangenheit fiel Rummenigge immer wieder negativ damit auf, dass er die durch das Bundesliga-Hygienekonzept vorgeschriebene Maske oftmals unter der Nase trug. Das sorgte für Verärgerung, wie TAG24 berichtete.

Nun trug der 65-Jährige eine Art Ski- oder Taucherbrille als Mund-Nasen-Bedeckung. Das sorgte für Wirbel auf Twitter. Unter #Rummenigge ließen sich die Zuschauer über die ungewöhnliche Maske aus.

"Moment. #Rummenigge trägt ernsthaft eine Skibrille als Maske? Als meine Oma angefangen hat, verwirrte Dinge zu tun, war sie schon im Altenheim", spottet ein User.

Eskalierte Bayern-JHV: So geht Hainer weiter mit dem Thema um
FC Bayern München Eskalierte Bayern-JHV: So geht Hainer weiter mit dem Thema um

"Ist #Rummenigge neuerdings Corona Leugner oder was soll so eine Maske?", fragt ein andere.

Dazu gab es zahlreiche Fotos des Bayern-Bosses neben beispielsweise Hannibal Lecter.

Kurz vor Anpfiff wechselte Rummenigge dann aber doch auf eine herkömmliche FFP2-Maske.

Sky berichtete, dass es sich bei der bizarr-anmutenden Maske möglicherweise um eine Maske für Gehörlose handelt. Warum der Bayern-Boss diese jedoch bei einem Geisterspiel im Stadion trägt, bleibt erstmal ein Geheimnis.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: