FC Bayern München schießt überfordertes Fortuna Düsseldorf ab!

München - Am Ende wurde es der erwartete Kantersieg! Der FC Bayern München hat am 29. Spieltag in der 1. Fußball-Bundesliga problemlos gegen Fortuna Düsseldorf mit 5:0 (3:0) gewonnen.

Zwei Torschützen unter sich: Robert Lewandowski (l.) und Alphonso Davies trafen beide für den FC Bayern München.
Zwei Torschützen unter sich: Robert Lewandowski (l.) und Alphonso Davies trafen beide für den FC Bayern München.  © Christof Stache/AFP/Pool/dpa

Die ersten Tore in der Allianz Arena erzielte Benjamin Pavard zum 1:0 (15. Minute) und 2:0 für die Bayern (29.). 

Robert Lewandowski traf noch vor der Pause zum 3:0 (43.) und kurz nach dem Seitenwechsel zum 4:0 (50.). Alphonso Davies schoss wenig später sogar noch zum 5:0 ein (52.).

Wie erwartet waren die Münchner von Beginn an die klar spielbestimmende Mannschaft und setzten die Gäste früh unter Druck. 

Zwar hatte Düsseldorf durch einen harmlosen Distanzschuss von Alfredo Morales den ersten Torabschluss, bei dem Manuel Neuer sicher zupackte (5.), doch die Bayern tauchten schon in den ersten zehn Minuten mehrfach gefährlich im Fortunen-Strafraum auf.

So fiel der erste Treffer folgerichtig. Über Joshua Kimmich und Thomas Müller wurde das Geschehen von der linken auf die rechte Seite verlagert.

Von dort passte Serge Gnabry den Ball volley in die Mitte, wo Pavard direkt abzog, Düsseldorfs Innenverteidiger Zanka traf, von dem die Kugel ins Tor sprang - 1:0 für den Deutschen Rekordmeister (15.)! Wem das Tor letztlich gutgeschrieben wird, ist noch nicht geklärt. Geklärt haben die Münchner allerdings die Kräfteverhältnisse der Begegnung wenig später. 

Aufstellung des FC Bayern München gegen Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorfs Aufstellung für das Auswärtsspiel beim FC Bayern München

Benjamin Pavard und Robert Lewandowski legen für den FC Bayern München nach

Unaufhaltsamer Sololauf: Alphonso Davies (M.) legt für den FC Bayern München nach diesem Tempodribbling das 5:0 nach.
Unaufhaltsamer Sololauf: Alphonso Davies (M.) legt für den FC Bayern München nach diesem Tempodribbling das 5:0 nach.  © Christof Stache/AFP/Pool/dpa

Erst scheiterte Müller mit seinem Drehschuss noch am hervorragend reagierenden Fortuna-Keeper Florian Kastenmeister (28.), die folgende Ecke von Kimmich köpfte Pavard jedoch aus sechs Metern per Aufsetzer zum 2:0 ins Tor (29.)!

Düsseldorfs Schlussmann kam zwar mit der Hand noch an die Kugel, konnte ihr aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr mit auf den Weg geben.

Obwohl die Hausherren weiter drückend überlegen waren, liefen sie einige Male in Angriffe und Konter der Fortuna, bei denen es brenzlig hätte werden können. Doch den Gästen fehlte die Qualität, um die Nachlässigkeiten der Münchner zu bestrafen.

So schlugen wieder die Hausherren zu - nach einer absoluten Traumkombination!

David Alaba bediente Robert Lewandowski, der mit der Hacke in den Lauf von Kimmich weiterleitete. Der deutsche Nationalspieler hätte abschließen können, legte ebenfalls per Hacke aber nochmal für Müller quer, der in Bedrängnis direkt auf Lewandowski weiterleitete - der Pole schob locker ein, 3:0 (43.)!

Es war das erste Tor des Weltklasse-Stürmers gegen die Fortuna. Damit hat er nun gegen alle aktuellen Bundesligisten getroffen. Ganz nebenbei war es sein 28. Liga-Tor der Saison und wettbewerbsübergreifend sogar sein 42. Treffer! Dabei sollte es jedoch nicht bleiben.

Robert Lewandowski und Alphonso Davies schießen den FC Bayern München zum Kantersieg

Benjamin Pavard jubelt über sein Tor zum 2:0.
Benjamin Pavard jubelt über sein Tor zum 2:0.  © Christof Stache/AFP/Pool/dpa

Zwar ging es mit diesem deutlichen Zwischenstand erst einmal in die Kabine. Doch aus der kamen die Gastgeber mit viel Druck zurück - und legten direkt nach!

Die Fortuna konnte mit dem hohen Tempo der Münchner Offensivspieler nicht mithalten, Kingsley Coman spielte Gnabry frei, der bediente den reingrätschenden Lewandowski, der durch die Beine von Kastenmeier zum 4:0 traf (49.)!

Dann erkämpfte sich Davies am gegnerischen Sechzehner gegen Kevin Stöger den Ball, lief unwiderstehlich an drei Mann vorbei und überwand dann auch noch den bemitleidenswerten Kastenmeier - 5:0 (52.)!

Auch in der Folge hatten die Münchner einige gute Gelegenheiten, ließen allerdings auch die ein oder andere Chance der Gäste zu.

Den Bayern fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss, was menschlich und verständlich war. Schließlich war die Begegnung längst entschieden.

Die kommende Aufgabe dürfte für die Münchner aber deutlich schwerer werden. Denn am kommenden Samstag (15.30 Uhr) muss die Mannschaft von Trainer Hansi Flick bei Bayer 04 Leverkusen antreten.

Titelfoto: Christof Stache/AFP/Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0