Titel-Traum perfekt! FC Bayern gewinnt knapp gegen Tigres im Klub-WM-Finale

Doha/München - Der FC Bayern München sichert sich auch den sechsten möglichen Titel innerhalb eines Jahres! Der Deutsche Rekordmeister gewann das Finale bei der Klub-Weltmeisterschaft gegen Tigres de la Universidad Autónoma de Nuevo León aus Mexiko knapp mit 1:0 (0:0)

Ein Stadionmitarbeiter desinfiziert das Tor vor Beginn der Partie.
Ein Stadionmitarbeiter desinfiziert das Tor vor Beginn der Partie.  © Mahmoud Hefnawy/dpa

Benjamin Pavard erzielte das einzige Tor im Education City Stadium nahe Doha in Katar, in dem trotz Corona bis zu 12.000 Zuschauer zugelassen waren (59. Spielminute).

FCB-Coach Hansi Flick konnte im Finale nicht auf Thomas Müller zurückgreifen. Der Leistungsträger war vorab positiv auf das Coronavirus getestet worden. Weitere positive Befunde gab es bei einer weiteren Testung des Teams nicht. Für Müller rückte Leroy Sané in die Startaufstellung.

Außerdem fehlte Jérôme Boateng, der aus privaten Gründen vorzeitig aus Katar abgereist war. Niklas Süle verteidigte für ihn.

Eine dritte und letzte Veränderung im Gegensatz zum 2:0-Halbfinalsieg gegen Al Ahly SC in der ersten Elf der Münchner war Lucas Hernández der Marc Roca ersetzte.

Der Gegner aus Mexiko lief mit der identischen Elf auf, die schon beim 1:0-Halbfinalsieg gegen Palmeiras Sao Paulo erfolgreich war.

In den Reihen von Tigres UANL war auch ein bekanntes Gesicht aus der Bundesliga: Abwehrmann Carlos Salcedo, der 2018 mit Eintracht Frankfurt das DFB-Pokalfinale gegen die Münchner gewann.

Startelf des FC Bayern München beim Finale der Klub-WM

FC Bayern kontrolliert das Spielgeschehen gegen Tigres UANL

Leroy Sané (r.) und Ex-Frankfurter Carlos Salcedo in Aktion.
Leroy Sané (r.) und Ex-Frankfurter Carlos Salcedo in Aktion.  © Mahmoud Hefnawy/dpa

Tigres trat zu Beginn durchaus mutig auf und zwang den FC Bayern so dazu, einiges zu investieren, um in die Gefahrenzone einzudringen.

Der erste Abschluss gehörte den Münchnern. Ein abgefälschter Schuss landete bei Kingsley Coman, dessen Direktabnahme allerdings kein Problem für Tigres-Keeper Nahuel Guzman darstellte (5.).

Die Bayern stießen immer wieder über die Flügel - bevorzugt über Alphonso Davies - nach vorne. Beim letzten Zuspiel brachten die Mexikaner jedoch meist einen Fuß dazwischen.

Gefährlich Abschlüsse blieben so zunächst Mangelware. Coman prüfte Guzman als Nächstes, doch der Schlussmann parierte den wuchtigen Schuss des Franzosen (25.).

Vom CONCACAF-Vertreter kam offensiv wenig. Lediglich nach einer Ecke musste Manuel Neuer beim Schuss von Guido Pizarro eingreifen - jedoch kein großes Problem für den Welttorhüter (32.).

Dann wieder der Deutsche Rekordmeister: Serge Gnabry setzte mit einer schnell ausgeführten Ecke Sané in Szene. Lediglich das Lattenkreuz verhinderte den Torerfolg des Offensivmannes (34.).

Der FC Bayern konnte die Ballkontrolle im ersten Durchgang nicht in ein Tor ummünzen. Tigres UANL zeigt sich defensiv gut organisiert.

Pavard bringt FC Bayern München in Führung

Benjamin Pavard (2.v.l) feiert mit seinen Mannschaftskameraden seinen 1:0-Siegtreffer.
Benjamin Pavard (2.v.l) feiert mit seinen Mannschaftskameraden seinen 1:0-Siegtreffer.  © Mahmoud Hefnawy/dpa

Die Münchner drängten nun immer mehr auf die Führung. Zuerst setzte Sané aus aussichtsreicher Position einen Kopfball über den Kasten (48.), dann flog ein Schlenzer von Gnabry nur knapp am Ziel vorbei (51.).

Pavard erlöste die Bayern! Nach einer Flanke stieg Robert Lewandowski zum Kopfball hoch und scheiterte an Guzmann. Der Ball landete daraufhin allerdings direkt vor dem Franzosen, der nur noch abzustauben brauchte - 1:0 FCB (59.).

Tigres musste nun mehr wagen, doch auch mit einer etwas offensiveren Ausrichtung ging von den Mexikanern keine Torgefahr aus.

Stattdessen beinahe die Vorentscheidung! Ein Distanzschuss des eingewechselten Corentin Tolisso rutschte Guzmann durch die Finger - der Pfosten rettete Tigres (81.).

Und so sicherte sich die Flick-Elf mit einem knappen aber ungefährdeten Sieg auch den sechsten möglichen Titel in einem Jahr.

Der FC Bayern empfängt als Nächstes im Rahmen des 21. Spieltags der Bundesliga Arminia Bielefeld in der Münchner Allianz Arena.

Titelfoto: Mahmoud Hefnawy/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0