"Ignorant", "Vorbildfunktion Scheiß egal": Verärgerung über Bayern-Boss Rummenigge!

München/Mönchengladbach - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (65) sieht sich nach dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit heftiger Kritik konfrontiert. Mit dem dürftigen Auftritt der Münchner Star-Truppe hatte diese jedoch nichts zu tun.

Karl-Heinz Rummenigge (65) am Flughafen Frankfurt: Hier trägt der Vorstandschef des FC Bayern den Mund-Nasen-Schutz korrekt. Im Stadion scheint er das jedoch nicht für nötig zu halten.
Karl-Heinz Rummenigge (65) am Flughafen Frankfurt: Hier trägt der Vorstandschef des FC Bayern den Mund-Nasen-Schutz korrekt. Im Stadion scheint er das jedoch nicht für nötig zu halten.  © Arne Dedert/dpa

Rein sportlich gesehen war es bereits ein äußerst bitterer Start ins Wochenende für den FC Bayern München. Der Deutsche Rekordmeister verlor den Flutlicht-Kracher am Freitagabend mit 2:3 gegen die Fohlen-Elf. Die Probleme in der FCB-Abwehrreihe wurden einmal mehr offengelegt.

Doch was sich während des Spiels auf der Tribüne abspielte, sorgte neben der sportlichen Misere ebenfalls für heftige Kritik. Die TV-Bilder zeigten nämlich, dass Karl-Heinz Rummenigge seine Maske unterhalb der Nase trug und sie damit völlig unwirksam macht.

Angesichts der Tatsache, dass Kunst und Kultur sowie Breitensport und viele andere Freizeitaktivitäten und Berufsfelder derzeit in Deutschland aufgrund des Lockdowns ruhen müssen, empfinden es viele Menschen als Schlag ins Gesicht, dass ein hochrangiger Fußball-Funktionär sich so präsentiert.

Der Profi-Fußball in Deutschland darf jedoch weiterspielen - unter strengen Hygieneregeln. Doch diese scheint Rummenigge auch nach Monaten noch nicht begriffen zu haben.

Twitter-User zeigen wiederholte Verstöße von Rummenigge gegen das Corona-Konzept der DFL

Gelten für Bayern-Boss Rummenigge keine Regeln? Warum schreitet die DFL nicht ein?

"Das ist Spieltag für Spieltag eine bewusste Provokation von @FCBayern-Boss #Rummenigge, dem seine Vorbildfunktion völlig Scheiß egal ist. Und der @DFL_Official ist es offenbar ebenfalls völlig egal", schreibt ein Twitter-User empört.

"Seit zehn Monaten sehe ich nur noch wenige Nasen, aber die hier zuverlässig zweimal die Woche", kommentiert ein anderer zu einem Bild, das Rummenigge auf der Tribüne in Gladbach zeigt.

Dass der Bayern-Vorstandschef in der Tat bereits seit Monaten immer wieder auf diese ignorante Weise eine Maske im Stadion trägt, zeigt ein User in einem Thread mit zahlreichen Bildern von vergangenen Spieltagen. Immer wieder hängt der nicht nur zum Spaß so genannte Mund-NASEN-Schutz beim 65-Jährigen auf halb acht.

Warum die DFL hier nicht einschreitet, bleibt fraglich. Hygieneregeln selbst haben jedenfalls wenig Nutzen, wenn offenbar niemand deren Einhaltung kontrolliert und Verstöße sanktioniert.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0