FC Bayern: Flick-Abschied wegen Zoff mit Salihamidžić? Das sollen die Streitpunkte sein

München - Das Verhältnis von Trainer Hansi Flick (55) und Sportvorstand Hasan Salihamidžić (44) beim FC Bayern München soll angespannt sein. Laut "Sport Bild" sei sogar ein Abschied von Flick im Sommer möglich. Das sollen die Streitpunkte zwischen den beiden sein.

Zwischen Hansi Flick (55) und Sportvorstand Hasan Salihamidžić (44) soll es Spannungen geben.
Zwischen Hansi Flick (55) und Sportvorstand Hasan Salihamidžić (44) soll es Spannungen geben.  © Sven Hoppe/dpa

Laut einem Bericht der "Bild" sollen vor allem die mäßig erfolgreichen Neuzugänge beim Deutschen Rekordmeister ein Problem darstellen.

Bis auf Leroy Sané (25), der ebenfalls Start-Schwierigkeiten hat, haben die restlichen sieben Verpflichtungen nämlich noch nicht das Niveau, um den Kader des FC Bayern wirklich zu verstärken.

Des Weiteren fordert Hansi Flick offenbar mehr Mitspracherecht bei Personalien wie beispielsweise David Alaba (28) und Jérôme Boateng (32). Beide Verträge der Defensivmänner laufen im Sommer aus.

FC Bayern erklimmt mit 7:0-Torfestival Tabellenspitze: "Haben einfach Bock"
FC Bayern München FC Bayern erklimmt mit 7:0-Torfestival Tabellenspitze: "Haben einfach Bock"

Gerade Alaba ist für Flick ein fester Bestandteil des Bayern-Erfolgs. Nun wird er den Verein höchstwahrscheinlich im Sommer verlassen. Real Madrid gilt als Top-Kandidat für eine Verpflichtung.

Immer wieder gab es Spannungen wegen Transfers zwischen Flick und Salihamidžić. Bereits im Wintertrainingslager in Katar 2020 knisterte es. Der Trainer hatte öffentlich Verstärkungen auf der Rechtsverteidiger-Position und für die Flügel gefordert.

Am Ende lieh Brazzo Rechtsverteidiger Alvaro Odriozola (25) von Real - er konnte beim FCB nicht überzeugen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: