FC Bayern: Nübel statt Neuer im Tor und weitere Debüts im DFB-Pokal

München - Der FC Bayern bestreitet das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Düren erstmals mit Alexander Nübel statt Manuel Neuer im Tor.

Neben dem im Sommer verpflichteten Nübel (m.l.) könnten auch die Neuzugänge Bouna Sarr (l.) und Marc Roca (m.r.) im Pokalspiel ihr Bayern-Debüt mit Trainer Flick (r.) feiern. (Bildmontage)
Neben dem im Sommer verpflichteten Nübel (m.l.) könnten auch die Neuzugänge Bouna Sarr (l.) und Marc Roca (m.r.) im Pokalspiel ihr Bayern-Debüt mit Trainer Flick (r.) feiern. (Bildmontage)  © Matthias Balk/dpa, Matthias Balk/dpa

Außer Neuer bekommen auch die anderen Fußball-Nationalspieler in der Erstrunden-Partie am Donnerstag (20.45 Uhr/Sky und Sport1) eine Pause. 

Neben dem im Sommer verpflichteten Nübel sollen auch die vor anderthalb Wochen nach München gewechselten Eric Maxim Choupo-Moting (zuletzt Paris Saint Germain), Marc Roca (Espanyol Barcelona), Bouna Sarr (Olympique Marseille) und Rückkehrer Douglas Costa (Juventus Turin) erstmals für den deutschen Rekordmeister zum Einsatz kommen.

Neuer habe für den Einsatz von Nübel "Verständnis", sagte Trainer Hansi Flick am Mittwoch. 

Außer Amateur-Zugang Tiago Dantas (Benfica Lissabon) kann der Münchner Coach gegen den Fünftligisten reichlich neues Personal aufbieten. "Alle neuen Spieler werden auch zum Einsatz kommen und die Chance haben, sich zu zeigen", sagte Flick zum kurz vor Transferschluss verpflichteten Quartett.

Die im Sommer geholten Leroy Sané und Tanguy Nianzou sollen nach ihren Verletzungen behutsam wieder an die Mannschaft herangeführt werden. 

Der angeschlagene Chris Richards fehlt laut Flick sowohl im Pokal als auch am Samstag im Auswärtsspiel gegen Arminia Bielefeld.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa, Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0