Diese Botschaft sendet der FC Bayern an Fans weltweit

Lissabon/München - Die Fußball-Profis des FC Bayern München haben vor dem Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain am Sonntag eine Botschaft aus Portugal an ihre Fans in aller Welt übermittelt. 

Mit einem offenen Brief richtet sich die Mannschaft des FC Bayern an ihre Fans auf der ganzen Welt.
Mit einem offenen Brief richtet sich die Mannschaft des FC Bayern an ihre Fans auf der ganzen Welt.  © Miguel A. Lopes/Pool EPA/AP/dpa

"Wir vermissen Euch", heißt es in einem Brief an die Anhänger, die wegen der Coronavirus-Pandemie nicht im Estádio da Luz dabei sein können.

Auch das Endspiel muss wie alle vorherigen Partien beim Finalturnier der Königsklasse ohne Publikum ausgetragen werden. 

Kapitän Manuel Neuer und seine Teamkollegen gaben den Fans aber ein Versprechen: "Wir werden alles geben, um Euren und unseren Traum wahr werden zu lassen." 

Einen großen Empfang nach der Rückkehr nach München würde es am Montag wegen der Corona-Ausnahmesituation auch nicht geben.

Man habe "eine lange und aus bekannten Gründen für uns alle ungewöhnliche Saison erlebt - und trotz allem trennt uns jetzt nur noch ein einziger Sieg vom zweiten Triple unserer Vereinsgeschichte", schreibt die Mannschaft. 

Man wisse aber, dass die Anhänger, "egal wo Ihr bei diesem Finale seid, mit vollem Herzen dabei sein" werden.

Auch Rückkehr der Mannschaft in München ohne Fans

"Wir sehen unseren Club als eine Familie, und so gehen wir auch dieses große Spiel Seite an Seite an." Der Brief endet mit einem Dank für die treue Unterstützung. Die Champions-League-Mission stehe ganz kurz vor einem erfolgreichen Abschluss: "Gemeinsam schaffen wir es!"

Auch nach der Rückkehr aus Portugal wird es in München im Falle des Titelgewinns keine größeren Feierlichkeiten mehr geben. Auch das sei Corona geschuldet, wie der Rekordmeister am Samstag mitteilte. Die Sondermaschine mit dem Team um Trainer Hansi Flick an Bord werde am Tag nach dem Finale gegen 16.00 Uhr am Flughafen München landen.

Mannschaft und Delegation würden mit Bussen direkt von einer Vorfeldposition am Flugzeug abgeholt. Das Team werde "nicht zu sehen sein". Mit dieser Vorankündigung sollen "Menschenansammlungen" am Flughafen vermieden werden.

Der Ablauf resultiere aus der strikten Einhaltung der allgemein gültigen Hygieneauflagen, so der Verein.

Titelfoto: Miguel A. Lopes/Pool EPA/AP/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0