Grund zur Sorge beim FC Bayern? Lewandowski beendet Einheit vorzeitig!

München - Schockmoment im Bayern-Training! Toptorjäger Robert Lewandowski (32) hat sich wohl am Donnerstag beim Training des FC Bayern München verletzt.

Robert Lewandowski (32) ist in der Offensive des FC Bayern nicht wegzudenken. Fällt er nun gegen den SC Freiburg erneut aus?
Robert Lewandowski (32) ist in der Offensive des FC Bayern nicht wegzudenken. Fällt er nun gegen den SC Freiburg erneut aus?  © Matthias Balk/dpa Pool/dpa

Nach knapp 40 Minuten hat der Pole demnach das Training abgebrochen. Nach Informationen der Bild soll er sich ohne Fremdeinwirkung verletzt haben und dann im Anschluss vom Platz gegangen sein.

Nähere Informationen gibt es derzeit noch nicht.

Ob ein Einsatz am Wochenende am 33. Spieltag beim Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg in Gefahr ist, ist derzeit entsprechend noch unklar.

Leihe zu Götze-Klub ist gefloppt: Wie geht es für Eigengewächs Fein bei Bayern weiter?
FC Bayern München Leihe zu Götze-Klub ist gefloppt: Wie geht es für Eigengewächs Fein bei Bayern weiter?

Lewandowski habe mit Mannschaftsarzt Dr. Jochen Hahne (62) und Physiotherapeut Gianni Bianchi den Platz verlassen, heißt es seitens der Zeitung weiter.

Ein Ausfall des so immens wichtigen Stürmers würde den FC Bayern München durchaus treffen.

Zwar ist man seit vergangenem Wochenende bereits deutscher Meister, doch "Lewa" arbeitet weiterhin unermüdlich am 40-Tore-Rekord vom "Bomber der Nation", Gerd Müller (75).

Robert Lewandowski an genau der Hälfte aller Treffer des FC Bayern München beteiligt

Ein Tor fehlt dem Goalgetter Robert Lewandowski (32) noch, um den ewigen Torrekord von Gerd Müller (75) zu knacken.
Ein Tor fehlt dem Goalgetter Robert Lewandowski (32) noch, um den ewigen Torrekord von Gerd Müller (75) zu knacken.  © Peter Kneffel/dpa-Pool/dpa

Derzeit steht der Angreifer bei 39 Saisontoren. Entsprechend müsste er in den beiden verbleibenden Saisonspielen zumindest einen Treffer erzielen, um Müllers historische 40-Tore-Bestmarke aus dem Jahre 1972 zu egalisieren.

Die Münchner stehen derzeit bei 92 geschossenen Bundesliga-Toren in dieser Bundesliga-Saison. Mit insgesamt 39 Treffern und sieben Vorlagen ist der Pole entsprechend an genau der Hälfte der Münchner Offensivausbeute direkt beteiligt.

Derzeit verweilt der Rekordmeister in Grassau im Quarantäne-Trainingslager. Auf das Gastspiel im Breisgau folgt dann in der Woche darauf zum Saisonabschluss die Partie gegen den FC Augsburg.

Nach neun Jahren FC Bayern: Javi Martínez wechselt in die Wüste!
FC Bayern München Nach neun Jahren FC Bayern: Javi Martínez wechselt in die Wüste!

Wegen einer Bänderdehnung im Knie, welche er sich bei der polnischen Nationalmannschaft zuzog, war Lewandowski erst vor drei Wochen gegen den 1. FSV Mainz 05 nach vierwöchiger Pause endlich wieder in den Münchner Kader zurückgekehrt.

Beim 6:0-Kantersieg über Borussia Mönchengladbach erzielte er drei Tore, legte ein weiteres vor und avancierte somit einmal mehr zum Matchwinner.

Update, 13. Mai, 15.25 Uhr: FC Bayern München meldet sich zu Wort

Nun hat sich der Rekordmeister zu Wort gemeldet - und gab erste Entwarnung.

Lediglich aus Gründen der Belastungssteuerung trat Lewandowski beim Training am Donnerstag etwas kürzer, hieß es. Positiv zudem: Mit Corentin Tolisso (26) fand ein Langzeitverletzter den Weg zurück ins Teamtraining.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: