FC Bayern wirft Auge auf Karim Adeyemi: Doch es gibt einen Haken

München - Beim WM-Quali-Spiel Deutschland gegen Armenien am Sonntag feierte Karim Adeyemi (19) einen Traumeinstand. In der Jugend spielte der gebürtige Münchner bereits für den FC Bayern (2010 bis 2012), musste da aber unter anderem wegen mangelnder Leistungen in der Schule gehen. Nun steht der Mittelstürmer an der Säbener Straße offenbar wieder auf dem Zettel.

Karim Adeyemi (19) feiert einen Traumeinstand bei der Nationalmannschaft.
Karim Adeyemi (19) feiert einen Traumeinstand bei der Nationalmannschaft.  © Tom Weller/dpa

In der 71. Spielminute wechselte Bundestrainer Hansi Flick (56) beim Spiel gegen Armenien erstmals Adeyemi ein. Rund 20 Minuten später durfte sich der Youngster nach einer sehenswerten Passkombination mit Florian Wirtz (18) über seinen ersten Treffer in seinem ersten DFB-Spiel freuen.

Adeyemi wechselte 2018 für 3 Millionen Euro von Unterhaching zu RB Salzburg. Dort hat er noch einen Vertrag bis 2024. Derzeit wird sein Marktwert auf rund 20 Millionen Euro geschätzt.

Wie die Sport Bild berichtet, soll der FC Bayern Interesse an dem 19-Jährigen haben. Zumal sich der Deutsche Rekordmeister schon jetzt mit der Zeit nach Robert Lewandowski (33) befassen muss.

Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München
FC Bayern München Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München

Der Vertrag des Polen läuft 2023 aus. Immer wieder gab es Gerüchte um einen Abschied. Nicht auszuschließen, dass Lewandowski, der 2014 von Borussia Dortmund an die Säbener Straße wechselte, noch einmal eine Herausforderung in einer anderen Liga sucht.

Der Weltfußballer würde ohne Zweifel eine große Lücke bei den Bayern hinterlassen. In Karim Adeyemi sehen die Bayern-Bosse offenbar einen möglichen Kandidaten, um diese Lücke zu schließen.

FC Bayern hat Karim Adeyemi auf dem Zettel, doch Youngster präferiert anderen Bundesliga-Verein

Es gibt jedoch einen Haken: In der Bundesliga präferiert der Youngster einen anderen Verein, wie er 2019 in einem Interview mit Transfermarkt.de verriet. "In der Bundesliga bin ich Dortmund-Fan", sagte der damals 17-Jährige und schob nach: "Zurzeit ist der FC Bayern nicht so mein Verein. Ich wünsche Dortmund, dass sie die Meisterschaft gewinnen, damit Bayern aufhört, die Liga zu dominieren."

Neben dem FC Bayern sollen auch andere Topklubs wie der FC Liverpool und der FC Barcelona ein Auge auf Adeyemi geworfen haben.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: