FC Bayern: Nagelsmann plant radikale Veränderung, doch es gibt ein Problem

München - Julian Nagelsmann (33) plant beim FC Bayern München wohl eine radikale Veränderung. Doch dafür braucht der Trainer eine Verstärkung im Kader - und genau das könnte das Vorhaben zum Scheitern bringen.

Julian Nagelsmann (33) trainiert ab kommender Saison den FC Bayern München.
Julian Nagelsmann (33) trainiert ab kommender Saison den FC Bayern München.  © Jan Woitas/dpa-Pool/dpa

"Bis auf Dayot Upamecano sind bei uns in diesem Sommer keinen großen Transfers mehr möglich", stellte FCB-Präsident Herbert Hainer (66) vergangene Woche klar. Der 22-jährige Innenverteidiger wechselt für 42,5 Millionen Euro von Bundesliga-Konkurrent RB Leipzig an die Isar.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) stöbert deshalb auf dem Transfermarkt nach ablösefreien oder vergleichsweise günstig zu verpflichtenden Spielern. Natürlich dürfen auch die Gehaltsvorstellungen nicht den Rahmen sprengen.

Denn, wie "Sport1" berichtet, will Nagelsmann eine Dreierkette beim Deutschen Rekordmeister etablieren. Auch bei seinem Ex-Verein ließ er zuletzt dieses System spielen.

Absage! Spiel des FC Bayern gegen Bremer SV im DFB-Pokal kann nicht stattfinden
FC Bayern München Absage! Spiel des FC Bayern gegen Bremer SV im DFB-Pokal kann nicht stattfinden

Doch dafür sieht der 33-Jährige demnach Handlungsbedarf auf der rechten Seite. Ein Spieler mit mehr Offensivdrang soll her, da Benjamin Pavard (25) eher defensiv ausgerichtet ist und kein klassischer rechter Außenbahnspieler ist.

Der FC Bayern ist also offenbar auf der Suche nach einem Alphonso Davies (20) für die rechte Seite. Der Kanadier kam 2019 für rund zehn Millionen Euro vom MLS-Klub Vancouver Whitecaps an die Säbener Straße.

Verkauft der FC Bayern Tolisso und Coman?

Um auf dem Transfermarkt nochmal in dieser Größenordnung zuschlagen zu können, müsste der FC Bayern jedoch zunächst Spieler verkaufen. Corentin Tolisso (26), dessen Vertrag noch bis kommendes Jahr datiert ist, wäre ein passender Kandidat für einen Verkauf.

Sollten die Vertragsgespräche zwischen Kingsley Coman (25) und dem Verein scheitern und der Franzose die Bayern noch in diesem Sommer verlassen, soll Nagelsmann einen entsprechenden Ersatz für die Flügel bekommen.

Nagelsmann hat jedoch Verständnis für die corona-bedingte finanzielle Vorsicht des Vereins und äußert lediglich Wünsche.

Titelfoto: Jan Woitas/dpa-Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: