FC Bayern ohne Müller gegen Dortmund, Kimmich vor Rückkehr

München - Nationalspieler Thomas Müller (33) wird dem FC Bayern im Bundesliga-Topspiel bei Borussia Dortmund nach seiner Corona-Infektion fehlen.

Thomas Müller (33. l.) muss beim FC Bayern weiterhin aussetzen, Joshua Kimmich (27) trainiert bereits wieder mit der Mannschaft.
Thomas Müller (33. l.) muss beim FC Bayern weiterhin aussetzen, Joshua Kimmich (27) trainiert bereits wieder mit der Mannschaft.  © Christof Stache/AFP Pool/dpa

Der 33-Jährige sei zwar wie Teamkollege Joshua Kimmich (27) freigetestet, habe aber noch Erkältungssymptome, sagte Trainer Julian Nagelsmann (35) am Freitag.

Müller sei nicht zu 100 Prozent fit und werde daher auch noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Dagegen hielt sich der Münchner Coach einen Einsatz von Kimmich offen.

"Bei Joshua warten wir das Training ab und entscheiden dann, ob er mitfährt und was Sinn macht", sagte Nagelsmann. Alle medizinischen Werte beim 27 Jahre alten Kimmich seien "top", versicherte der Bayern-Trainer.

Hernández-Diagnose trifft FC Bayern hart: "Sind alle geschockt"
FC Bayern München Hernández-Diagnose trifft FC Bayern hart: "Sind alle geschockt"

Müller und Kimmich waren am vergangenen Samstag positiv getestet worden und hatten dem Rekordmeister beim 5:0 gegen Viktoria Pilsen in der Champions League am Dienstag gefehlt.

Beim Liga-Gipfel in Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) könnte Kingsley Coman nach seiner Zwangspause wieder dabei sein. "Er ist auf jeden Fall bereit und könnte auf jeden Fall 30, 40 Minuten spielen", sagte Nagelsmann.

Der Franzose hatte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im linken hinteren Oberschenkel pausieren müssen.

Titelfoto: Christof Stache/AFP Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: