Kuriose Panne bei Europa League: Was machen die Bayern-Stars bei Galatasaray?

Moskau - Vor dem Anpfiff des Europa-League-Spiels von Lokomotive Moskau gegen Galatasaray am Donnerstagabend (0:1) machte sich Verwunderung im Stadion und an den Fernsehgeräten breit. Grund dafür war eine kuriose Panne in der RŽD-Arena in der russischen Hauptstadt.

Thomas Müller (32) war ebenfalls in der Galatasaray Startformation aufgeführt.
Thomas Müller (32) war ebenfalls in der Galatasaray Startformation aufgeführt.  © Sven Hoppe/dpa

Als die Aufstellungen auf der Anzeigetafel im Stadion erschienen, staunten die Zuschauer nicht schlecht. Statt der Startelf von Galatasaray erschien eine fragwürdige Bayern-Zehn.

Neben Stammspielern wie Thomas Müller, Manuel Neuer und Joshua Kimmich wurde auch David Alaba in der türkisch-bajuwarischen Anfangsformation aufgeführt. Der Österreicher wechselte zum Ende der vergangenen Saison nach langem Vertragspoker ablösefrei zu Real Madrid. Dort soll der 29-Jährige ein Monster-Gehalt erhalten.

Lediglich das Logo des türkischen Klubs und Trainer Fatih Terim (68) wurden richtig angezeigt.

Bayern-Star Lucas Hernández hat endlich "wieder Spaß am Fußball"
FC Bayern München Bayern-Star Lucas Hernández hat endlich "wieder Spaß am Fußball"

Klar! Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (34) fällt schließlich coronabedingt aus und konnte deshalb bereits nicht beim 4:0-Champions-League-Sieg des FC Bayern München gegen Benfica Lissabon am Mittwochabend auf der Trainerbank sitzen.

Leider schenkte Terim dem Weltfußballer Robert Lewandowski (33) offenbar keine Beachtung, als er die erste Elf nominierte. Deswegen musste Galatasaray laut Anzeigetafel nur mit zehn Spielern auflaufen.

Terim selbst sagte über den Fehler: "Natürlich seufzt man, wenn man das Galatasaray-Logo und diese Mannschaft zusammen sieht, aber ich bin stolz auf all meine Spieler auf dem Feld."

In den sozialen Netzwerken kursieren Bilder von dem kuriosen Patzer und sorgen für Erheiterung und reichlich Spott...

"Galatasaray heute mal als FC Bayern gegen Lokomotive Moskau"

"Galatasaray hatte ein besseres Sommer-Transferfenster, als ich gedacht hätte", "Jemand von Galatasaray spielt FIFA 22" und "Galatasaray heute mal als FC Bayern gegen Lokomotive Moskau", witzeln die User auf Twitter und Instagram.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa + Screenshot Twitter

Mehr zum Thema FC Bayern München: