Real "eins höher" als der FC Bayern? Holger Badstuber spricht über Ziel von David Alaba

München - David Alaba (28) wird den FC Bayern München nach dieser Spielzeit verlassen. Favorit auf eine Verpflichtung scheint Real Madrid zu sein. Holger Badstuber (32), ehemaliger Spieler des Rekordmeisters, versteht den Österreicher.

Wohin wird David Alaba (28) vom FC Bayern München wechseln?
Wohin wird David Alaba (28) vom FC Bayern München wechseln?  © Sven Hoppe/dpa

"Ich sag' mal so: Bayern München ist top, top, top. Und wenn du vielleicht noch vom Prestige, von der Außenbetrachtung eins höher gehen willst, dann ist es vielleicht noch Real Madrid", erklärte der 32 Jahre alte Kicker im "Bayern Insider"-Podcast der Bild.

Die Entscheidung des Abwehrspielers, der mit dem FC Bayern unter anderem bislang neun deutsche Meisterschaften, sechs Pokalsiege und zwei Erfolge in der Champions League feiern konnte, müsse man anerkennen. "Das hat er sich auch erarbeitet, dass man das zu akzeptieren hat", sagte Badstuber.

Natürlich sei der Alaba-Abschied aber "schade".

Doppeltreffer: Lewandowski erneut zum Fußballer des Jahres gewählt
FC Bayern München Doppeltreffer: Lewandowski erneut zum Fußballer des Jahres gewählt

Hinsichtlich etwaiger finanzieller Beweggründe hielt sich Badstuber zurück, da er dies schlichtweg "nicht beurteilen" könne, betonte dafür aber das Motiv, dass Alaba aus seiner Sicht wahrscheinlich einfach neue fußballerische Wege beschreiten wolle.

Sollte der Österreicher in der Tat die Königlichen als sein persönliches Ziel auserkoren haben, würde sich Badstuber freuen, wenn der Wunsch seines ehemaligen Mitspielers im kommenden Sommer in Erfüllung gehen würde.

"Es ist eine tolle Mannschaft, es ist ein toller Verein und ein Wahnsinns-Stadion", lobte der gebürtige Memminger, der derzeit beim VfB Stuttgart keinerlei Rolle mehr spielt und sich im Sommer nach einem neuen Verein umschauen muss.

Holger Badstuber (32), ehemaliger Spieler des FC Bayern München, hat sich zu zwei Spielern des Rekordmeisters geäußert.
Holger Badstuber (32), ehemaliger Spieler des FC Bayern München, hat sich zu zwei Spielern des Rekordmeisters geäußert.  © Andreas Gebert/dpa

Holger Badstuber traut Jérôme Boateng vom FC Bayern München noch einiges zu

Jérôme Boateng (32, r.) wird den FC Bayern München wohl verlassen.
Jérôme Boateng (32, r.) wird den FC Bayern München wohl verlassen.  © Arne Dedert/dpa

Auch zu einer anderen Personalie, die momentan beim Rekordmeister für Fragezeichen sorgt, hat sich Badstuber geäußert: Viele Fans stellen sich nämlich weiterhin die Frage, wie oder ob überhaupt es für Jérôme Boateng (32) beim FC Bayern weitergeht.

Der Vertrag des Defensivakteurs läuft im Sommer aus, ein neues Arbeitspapier scheint nicht in Sicht.

"Man weiß ja auch nicht immer, was genau hinter den Kulissen passiert. Ich sehe immer nur die Leistungen von Jérôme. Er war für mich mein bester Innenverteidiger-Partner", schilderte Badstuber hinsichtlich der aktuellen Situation des ehemaligen Nationalspielers. "Ich glaube schon, dass er noch ein paar Jahre im Tank hat. Na klar, er muss auch auf seinen Körper achten, aber das tut er."

Transferkracher? FC Bayern angeblich an Timo Werner dran!
FC Bayern München Transferkracher? FC Bayern angeblich an Timo Werner dran!

Was ihm bei Boateng zudem imponiere, sei die Tatsache, dass dieser sich "aus tiefen Phasen" immer wieder herausgekämpft habe - und zwar durch Leistung. Dies dürfe man nie vergessen.

"Er spielt einfach wieder sehr stabil seit geraumer Zeit und war in den wichtigen Partien an Bord. Da hat er Leistung gezeigt. Das ist ein Indiz, dass man so einen Spieler absolut anerkennen muss", führte Badstuber, der in München die Jugendteams durchlaufen und für die Profis in 119 Bundesliga- sowie 37 Champions-League-Spielen auf dem Rasen gestanden hatte, aus.

Ob es bei den Bayern-Bossen in den kommenden Wochen doch noch zu einem Umdenken kommt? Unwahrscheinlich.

Titelfoto: Montage: Fotos: Sven Hoppe/dpa, Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: