Verletzung von Bayern-Star Jérôme Boateng im CL-Finale: Diagnose jetzt klar

München - Die Diagnose ist da: Jérôme Boateng (31) vom FC Bayern München hat sich im Finale der Champions League gegen Paris Saint-Germain einen Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen.

Jérôme Boateng (31) vom FC Bayern München hat sich im Finale der Champions League einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.
Jérôme Boateng (31) vom FC Bayern München hat sich im Finale der Champions League einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.  © Lluis Gene/Pool AFP/AP /dpa

Wie der Münchner Triple-Sieger am Dienstag mitteilte, ergab dies eine entsprechende Untersuchung am Montag durch die Vereinsärzte. 

Der Innenverteidiger absolviert nun in seinem Urlaub ein Reha-Programm. 

Boateng war beim 1:0 am Sonntag in Lissabon schon in der 25. Minute ausgewechselt worden, Nationalspieler Niklas Süle (24) ersetzte ihn. 

Trainer Hansi Flick (55), der offenbar sehr gut verdient, gab der Mannschaft nach dem Triple-Triumph zwei Wochen frei.

Titelfoto: Lluis Gene/Pool AFP/AP /dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0