Saftiges Gehalt: Pokert sich Jamal Musiala beim FC Bayern München ins Abseits?

München - Er ist gerade einmal 17 Jahre alt, hat sich jedoch beim FC Bayern München schon ins Rampenlicht gespielt: Jamal Musiala kommt unter Trainer Hansi Flick (55) regelmäßig zum Zug - das weckt nun offenbar Begehrlichkeiten.

Jamal Musiala (17) gilt als großes Talent, steht beim FC Bayern München auf dem Rasen und zeigt dabei zumeist ansprechende Leistungen.
Jamal Musiala (17) gilt als großes Talent, steht beim FC Bayern München auf dem Rasen und zeigt dabei zumeist ansprechende Leistungen.  © Matthias Balk/dpa

Und diese scheinen sich - wie oftmals üblich - bei den Gehaltsvorstellungen bemerkbar zu machen. So soll Musiala nach Informationen von SPOX und GOAL im Hinblick auf einen neuen Vertrag beim Rekordmeister rund 5,8 Millionen Euro fordern.

Es handelt sich um eine stattliche Summe, sollte sie der Rechtsfuß in der Tat vom Verein einfordern.

Das derzeitige Arbeitspapier Musialas besitzt eine Gültigkeit bis zum Sommer des kommenden Jahres, er war 2019 ablösefrei von der Jugend des FC Chelsea aus der englischen Premier League an die Säbener Straße zur U17 des FC Bayern gewechselt.

FC Bayern schreibt nach Chaos-JHV an seine Mitglieder: Wollen miteinander Weg finden
FC Bayern München FC Bayern schreibt nach Chaos-JHV an seine Mitglieder: Wollen miteinander Weg finden

Es handelt sich aber nicht um einen Profivertrag, einen solchen soll der 17-Jährige nun erst erhalten.

Das Problem: Laut dem Bericht sind die Bayern-Verantwortlichen in der aktuellen Situation nicht bereit, die angeblich geforderte Summe auch zu zahlen. Verzockt sich der gebürtige Stuttgarter?

Sollte Musiala seinen steilen Aufstieg beim Triple-Sieger aus der bayerischen Landeshauptstadt fortsetzen, dürfte es an Interessenten wohl keineswegs mangeln.

FC Bayern München oder Abschied ins Ausland: Wie geht es für Jamal Musiala weiter?

Er ist ein großes Talent, kann bereits bei den Profis überzeugen. Doch hat Jamal Musiala (17) beim FC Bayern München eine Zukunft?
Er ist ein großes Talent, kann bereits bei den Profis überzeugen. Doch hat Jamal Musiala (17) beim FC Bayern München eine Zukunft?  © Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

In dieser Saison stehen wettbewerbsübergreifend bereits 18 Einsätze und drei Tore - allesamt in der Bundesliga - zu Buche. Er ist durch sein Debüt-Alter von 17 Jahren und 125 Tagen nicht nur der jüngste Liga-Debütant des FC Bayern, sondern darüber hinaus mit 17 Jahren und 205 Tagen auch der jüngste Torschütze im Dress des Tabellenführers

Musiala verfügt neben dem deutschen auch über einen englischen Pass, stand bei den Three Lions bereits für die U15, U16, U17 und zuletzt auch die U21 auf dem Rasen. Insgesamt hat er bereits 21 Spiele für England absolviert, für Deutschlands U16 kommt er hingegen lediglich auf nur zwei Partien.

Eine endgültige Entscheidung ist offenbar noch nicht gefallen. Erst wenn er ein A-Länderspiel absolviert hat, gibt es für ihn kein Zurück mehr.

Wirbel nach Ballon d'Or: Ex-Profis und Lewandowski-Berater spotten und wettern!
FC Bayern München Wirbel nach Ballon d'Or: Ex-Profis und Lewandowski-Berater spotten und wettern!

Besonders bei englischen Spitzenvereinen soll der Mittelfeldspieler deshalb auf dem Zettel stehen, aber auch Klubs aus anderen großen Ligen dürften schon längst auf ihn aufmerksam geworden sein.

Es scheint eine komfortable Position zu sein, in der sich der so unbeschwert aufspielende Nachwuchskicker derzeit befindet.

Pokern die engagierten Berater des Talents im Zuge der Verhandlungen deshalb entsprechend hoch? Die für ein solches Vorgehen zwangsweise notwendigen Karten scheinen sie zumindest in jedem Fall auf der Hand zu haben.

Titelfoto: Matthias Schrader/AP-Pool/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: