Kein vorzeitiger Rückflug: Boateng reiste erst mit Team zurück aus Katar

München - Medienberichten zufolge soll Bayern-Star Jérôme Boateng (32) zusammen mit dem FC Bayern München nach Deutschland zurückgereist sein.

Jérôme Boateng (32) konnte nicht früher aus Katar zurück nach Deutschland fliegen. (Archiv)
Jérôme Boateng (32) konnte nicht früher aus Katar zurück nach Deutschland fliegen. (Archiv)  © Marco Donato/FC Bayern München/FCB/dpa

Am Mittwoch gab Bayern-Trainer Hansi Flick bekannt, dass der 32-Jährige vorzeitig von der Klub-WM abreisen wollte (TAG24 berichtete).

Wenige Stunden zuvor wurde bekannt, dass seine Ex-Freundin, das Model und frühere GNTM-Kandidatin Kasia Lenhardt (25), tot aufgefunden wurde.

Das Paar hatte sich wenige Tage zuvor getrennt und durch einen öffentlichen Rosenkrieg auf sich aufmerksam gemacht.

Hochwasser-Hilfe: Kimmich und Goretzka wollen Soforthilfe verdoppeln
FC Bayern München Hochwasser-Hilfe: Kimmich und Goretzka wollen Soforthilfe verdoppeln

Wie nun berichtet wird, wollte Boateng noch am selben Tag zurück nach Deutschland reisen. Allerdings hätte es Probleme mit der Flugverbindung gegeben.

Offenbar war kein direkter Flug aus Doha, der Hauptstadt Katars, möglich. Aus diesem Grund musste er bis zum geplanten Rückflug nach dem Klub-WM-Finale warten, um mit der Mannschaft zurückkehren zu können.

Thomas Müller sei noch nicht mit nach Deutschland zurückgekehrt. Nach seinem positiven Corona-Test fliegt er abseits der Mannschaft nach Hause. Sportvorstand Hasan Salihamidzic soll sich vor Ort um die Heimreise des Bayern-Stars kümmern.

Titelfoto: Marco Donato/FC Bayern München/FCB/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: