Lauterbach zum Corona-Fall Kimmich: "Das Risiko ist unbeherrschbar"

Berlin/München - Der Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (58) hat Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich (26) nach dessen Corona-
Ansteckung
eine "schnelle vollständige Genesung" gewünscht.

Nach der Impf-Debatte um Joshua Kimmich (26) hat sich der Nationalspieler nun mit Corona infiziert.
Nach der Impf-Debatte um Joshua Kimmich (26) hat sich der Nationalspieler nun mit Corona infiziert.  © Sven Hoppe/dpa

"Der Fall zeigt, wie schwer es ist, ungeimpft heute Covid zu vermeiden."

In der Gruppe der Ungeimpften liege die Inzidenz weit über 1000, schrieb der SPD-Politiker bei Twitter und warnte zugleich: "Das Risiko ist unbeherrschbar."

Kimmich ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, hatte der FC Bayern München am Mittwoch bestätigt.

Es wird spannend! Schnappt sich Bayern-Stürmer Lewandowski den Ballon d'Or?
FC Bayern München Es wird spannend! Schnappt sich Bayern-Stürmer Lewandowski den Ballon d'Or?

Der bislang ungeimpfte 26-Jährige befand sich zuletzt in Quarantäne, nachdem er Kontakt zu einer positiv getesteten Person gehabt hatte.

Seit Wochen stand Kimmich deutschlandweit im Mittelpunkt von öffentlichen Debatten, nachdem der Bayern-Profi Ende Oktober eingeräumt hatte, nicht gegen das Coronavirus geimpft zu sein.

Gesundheits- und Sozialpolitiker Karl Lauterbach (58) weist auf das hohe Ansteckungsrisiko mit Covid-19, vor allem für Ungeimpfte, hin.
Gesundheits- und Sozialpolitiker Karl Lauterbach (58) weist auf das hohe Ansteckungsrisiko mit Covid-19, vor allem für Ungeimpfte, hin.  © Oliver Berg/dpa

Er habe "persönlich noch ein paar Bedenken, gerade, was fehlende Langzeitstudien angeht", hatte Kimmich sein Zögern begründet.

Titelfoto: Quelle: Sven Hoppe/dpa + Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: