Letzter Bundesliga-Spieltag mit Fans im Stadion? Bayern-Boss Rummenigge mit Appell

München - Karl-Heinz Rummenigge (65) hat die Hoffnung geäußert, dass der FC Bayern München die Meisterschale nach dem letzten Bundesliga-Spieltag am 22. Mai gegen den FC Augsburg in der heimischen Arena vor Publikum in Empfang nehmen kann.

Karl-Heinz Rummenigge (65), Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.
Karl-Heinz Rummenigge (65), Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.  © Matthias Balk/dpa

"Uns fehlen die Fans", sagte der Bayern-Boss nach dem vorzeitigen 31. Titelgewinn der Münchner am Samstagabend im ZDF-Sportstudio: "Ich hoffe und wünsche mir, dass wir vielleicht beim letzten Spiel sogar vor einigen Zuschauern hier spielen dürfen."

Rummenigges vage Hoffnung gründet sich offenbar auf den sinkenden Corona-Infektionszahlen in München und der Zunahme an Impfungen.

Der 65-Jährige würde sich Fans im Stadion auch wünschen, weil das Spiel gegen Augsburg zum Tag großer Abschiede wird.

FC Bayern: Weiterer Flick-Mann löst seinen Vertrag auf!
FC Bayern München FC Bayern: Weiterer Flick-Mann löst seinen Vertrag auf!

"Wir haben beim letzten Spiel wichtige Spieler, die für den FC Bayern Großartiges geleistet haben zu verabschieden, wie zum Beispiel David Alaba, Jérôme Boateng und Javi Martínez."

Die drei Profis haben zweimal das Triple mit den Bayern gewonnen und werden den Verein ablösefrei verlassen.

FC Bayern München: Rummenigge wünscht sich Flick-Abschied vor Zuschauern

"Und man darf nicht vergessen, es ist das letzte Spiel von Hansi Flick als Trainer", ergänzte Rummenigge nach dem 6:0-Torfestival im vorletzten Heimspiel am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach.

"Es wäre toll, wenn hier ein paar Zuschauer dabei sein dürften, um dann diesen großartigen Menschen ihren Beifall zu geben", äußerte der Münchner Vorstandschef.

Die Bayern mussten in dieser Saison wegen Corona bislang alle Heimspiele als Geisterpartien ohne Publikum austragen.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: