FC Bayern: Lewandowski muss verletzt Training abbrechen

München - Weltfußballer Robert Lewandowski (33) vom FC Bayern hat das öffentliche Training der Münchner am Dienstag vorzeitig beendet.

Bundesliga-Rekord-Torschütze Robert Lewandowski (33) musste nach einem Ausrutscher ohne Fremdeinwirkung das Training abbrechen.
Bundesliga-Rekord-Torschütze Robert Lewandowski (33) musste nach einem Ausrutscher ohne Fremdeinwirkung das Training abbrechen.  © Sven Hoppe/dpa

Der 33 Jahre alte Stürmer war nach einer knappen halben Stunde bei einem Torschuss ohne gegnerische Einwirkung weggerutscht.

Er blieb zunächst kurz auf dem Rasen liegen, wenig später verließ Lewandowski den Trainingsplatz.

"Ich habe den Ball beim Schuss nicht richtig getroffen. Es schmerzt ein bisschen", zitierte die "Bild" den Stürmerstar.

Hernández-Diagnose trifft FC Bayern hart: "Sind alle geschockt"
FC Bayern München Hernández-Diagnose trifft FC Bayern hart: "Sind alle geschockt"

Nationalspieler Leon Goretzka (27) ist beim FC Bayern dagegen wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte am Dienstag auch das Abschlussspiel der Einheit.

Trainer Julian Nagelsmann (34) hatte nach dem 1:1 gegen die TSG 1899 Hoffenheim angekündigt, dass Goretzka am Dienstag erstmals wieder "teilbelastet" im Teamtraining dabei sein werde. "Das Knie reagiert aktuell nicht, ich hoffe, dass das so bleibt."

Goretzka fehlt dem deutschen Fußball-Rekordmeister seit seinem letzten Einsatz Anfang Dezember gegen Borussia Dortmund wegen Knieproblemen.

Außenverteidiger Alphonso Davies trainierte nach seiner Herzmuskelentzündung individuell auf einem Nebenplatz. Die Münchner empfangen am Samstag (18.30 Uhr) in der Bundesliga den 1. FC Union Berlin.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: