Mega-Talent vor Rückkehr zum FC Bayern München: Youngster als Last-Minute-Coup?

München - Eine Verpflichtung von Marcel Sabitzer (27) von RB Leipzig gilt als sicher, lediglich der Medizincheck steht wohl aus. Doch das könnte es noch nicht gewesen sein! Bedient sich der FC Bayern München auch bei einem Partnerverein?

Läuft Justin Che (17, r.) schon bald wieder für den FC Bayern München auf? Der Youngster vom FC Dallas soll jedenfalls nicht abgeneigt sein.
Läuft Justin Che (17, r.) schon bald wieder für den FC Bayern München auf? Der Youngster vom FC Dallas soll jedenfalls nicht abgeneigt sein.  © imago images/Eibner

Wie SPOX berichtet, sollen die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters rund um Sportvorstand Hasan Salihamidzic (44) einmal mehr Kontakt zum FC Dallas aus der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) aufgenommen haben. Im Zentrum des Interesses soll der 17 Jahre alte Justin Che stehen.

Der Klub aus Texas hatte den vielversprechenden Youngster bereits von Anfang Februar bis Ende Mai dieses Jahres an die Münchner ausgeliehen. Beide Vereine hatten zuvor 2018 eine "wegweisende" und zudem im "Profifußball einzigartige" Partnerschaft in der Förderung junger Talente bekannt gegeben.

Che hatte es in diesem Zeitraum auf acht Einsätze für die zweite Mannschaft des FC Bayern in der 3. Liga gebracht, stand insgesamt 584 Minuten auf dem Rasen. Eigene Treffer oder Torvorlagen waren ihm bei seinem kurzen Abstecher nicht vergönnt.

Keine Aussprache zwischen Salihamidzic und Zorc: "Warum denn auch?"
FC Bayern München Keine Aussprache zwischen Salihamidzic und Zorc: "Warum denn auch?"

Dennoch konnte er mit starken Ansätzen auf sich aufmerksam machen. Eigentlich sollte Che deshalb bereits nach Ende des Leihgeschäfts fest verpflichtet werden. Ziel der Führungsetage war es, den US-Amerikaner in der Folge Schritt für Schritt in den Kader der Profimannschaft zu integrieren - eine Aufgabe, die Übungsleiter Julian Nagelsmann (34) zweifelsohne zugetraut wird.

Trotz aller Bestrebungen konnte keine Einigung mit dem FC Dallas, bei dem Che noch bis zum 31. Dezember 2023 unter Vertrag steht, erzielt werden, weshalb es für den Rechtsfuß zurück nach Texas ging. Nun soll erneut geprüft werden, ob eine Chance besteht, ihn in diesem Sommer an die Säbener Straße zu lotsen. Ein offizielles Angebot steht aber aus.

Justin Che vom FC Dallas soll von Rückkehr zum FC Bayern München überzeugt sein

Der im texanischen Richardson geborene Akteur fungiert in der Regel als Innenverteidiger, er kann jedoch auch die Position des Rechtsverteidigers ausfüllen. Laut dem Bericht seien die Dallas-Bosse ab einer Summe von etwa zwei Millionen Euro zu ernsthaften Gesprächen bezüglich eines Wechsels bis zum 31. August, wenn das Transferfenster schließt, bereit.

Angesichts der geringen Ablösesumme, des unbestrittenen Talents, welches der Defensivakteur bereits durchblicken ließ, und der angespannten Personalsituation ginge eine Verpflichtung mit einem geringen Risiko einher, könnte gar zum Coup werden.

Che selbst soll für eine sofortige Rückkehr nach München in den kommenden Tagen offen sein, wenngleich er über die Rolle eines Ergänzungsspielers auf absehbare Zeit nicht hinauskommen wird. Zwar seien auch andere internationale Klubs bei den Beratern des US-Nationalspielers vorstellig geworden, der Rekordmeister bliebe jedoch die erste Option.

Titelfoto: imago images/Eibner

Mehr zum Thema FC Bayern München: