FC Bayern München: Niklas Süle positiv auf Coronavirus getestet

München - Schock für den FC Bayern München vor dem anstehenden Spiel in der Champions League gegen den FC Red Bull Salzburg am Dienstagabend (21 Uhr, Sky): Niklas Süle (25) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden!

Niklas Süle (25) vom FC Bayern München ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Nationalspieler befindet sich in häuslicher Quarantäne.
Niklas Süle (25) vom FC Bayern München ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Nationalspieler befindet sich in häuslicher Quarantäne.  © Matthias Balk/dpa

Der Abwehrspieler des Rekordmeisters befindet sich laut Angaben des Vereins aus der bayerischen Landeshauptstadt in häuslicher Quarantäne. 

Es gehe ihm trotz der festgestellten Erkrankung gut.

Ob der positive Corona-Befund des 25-Jährigen auch entsprechende Auswirkungen auf das Kräftemessen in der europäischen Königsklasse haben wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Ajax-Youngster als Coman-Ersatz: Bedient sich FC Bayern München bei Amsterdam?
FC Bayern München Ajax-Youngster als Coman-Ersatz: Bedient sich FC Bayern München bei Amsterdam?

Unlängst hatte ein ebenfalls positiver PCR-Test bei Flügelspieler Serge Gnabry (25) hohe Wellen geschlagen. Der Nationalspieler in Diensten der Münchner hatte in der Folge das CL-Duell mit Atlético Madrid (4:0) sowie den 5:0-Sieg in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt verpasst.

Sämtliche weiteren Tests waren jedoch negativ ausgefallen, weshalb im Nachhinein von einem "falsch-positiven" Ergebnis bei Gnabry gesprochen wurde. Bereits beim knappen 2:1-Erfolg gegen Lokomotive Moskau in der CL und somit lediglich wenige Tage nach der vermeintlich bitteren Nachricht hatte Gnabry bereits wieder im Bayern-Dress mitwirken können.

In der laufenden Spielzeit stand der Innenverteidiger wettbewerbsübergreifend bei neun Partien für den FC Bayern auf dem Rasen. Sollten entsprechende Nachtests den positiven Erstbefund untermauern, wird Süle zunächst fehlen.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: