Nach Hoeneß' Veganer-Brandrede: Rewe verspottet Ex-FC-Bayern-Manager

München - Uli Hoeneß (69) hat mit seiner Brandrede auf Veganer und ihre Einstellung für Wirbel gesorgt. Die Supermarkt-Kette Rewe nimmt den ehemaligen Manager für seine Tirade nun ordentlich auf die Schippe.

Uli Hoeneß (69) versteht was von Würsten.
Uli Hoeneß (69) versteht was von Würsten.  © Andreas Gebert/dpa

"Vegetarisch akzeptiere ich noch ein bisschen, vegan überhaupt nicht, weil die Leute auf die Dauer nur krank werden", behauptete Hoeneß in einem Interview bei Antenne Bayern. Veganer seien laut dem Ex-Stürmer gar "militant".

Der Metzgersohn gründete 1985 das noch heute laufende Unternehmen "HoWe Wurstwaren KG". Die Firma ist einer der führenden Produzenten von Nürnberger Bratwürsten - rund vier Millionen Stück werden in der Fabrik täglich hergestellt.

Da ist es nicht verwunderlich, dass Hoeneß kein Fan von Fleischersatzprodukten ist. "Mir schmeckt das Zeug nicht, weil da überall das drin ist, was in einer Nürnberger Bratwurst nicht drin sein darf, nämlich Stabilisatoren und Geschmacksverstärker", so der 69-Jährige.

FC Bayern im Abschlusstraining vor Barcelona-Spiel ohne Gnabry
FC Bayern München FC Bayern im Abschlusstraining vor Barcelona-Spiel ohne Gnabry

Diese Ode an die Wurst nutzte Rewe nun, um den Weltmeister von 1974 durch den Kakao zu ziehen...

Rewe postet weinenden Uli Hoeneß auf Instagram

"Mia san für alle, Uli!"

Uli Hoeneß schafft es mit seinen umstrittenen Äußerungen immer wieder in die Schlagzeilen.
Uli Hoeneß schafft es mit seinen umstrittenen Äußerungen immer wieder in die Schlagzeilen.  © Sven Hoppe/dpa

Auf Instagram postete die Supermarkt-Kette ein weinendes Bild von Hoeneß mit einigen veganen Produkten des Unternehmens. Darüber steht: "Mia san für alle, Uli!"

Zu dem Post schreibt Rewe: "Lieber Uli, wir glauben an alle Ernährungsformen. Deshalb bieten wir dir an, dich von unserem Sortiment zu überzeugen und laden dich ein, dir ein paar Produkte für deine Geburtstagsfeier auszusuchen."

Bei der Community scheint der Beitrag größtenteils gut anzukommen. "Lieb's. Genau mein Humor", und "Find ich richtig gut", steht beispielsweise in den Kommentaren.

Barca-Star zum FC Bayern? Dembélé wohl schon bald ein ablösefreies "Schnäppchen"
FC Bayern München Barca-Star zum FC Bayern? Dembélé wohl schon bald ein ablösefreies "Schnäppchen"

Es finden sich jedoch auch einige negative Äußerungen wie: "Tschöö Rewe... Auf zu EDEKA!"

Dass Uli Hoeneß nach diesem Marketing-Gag die Menükarte für seinen 70. Geburtstag am 5. Januar nochmal umschreibt, ist jedoch äußerst unwahrscheinlich.

Dort wird es nämlich seinen Angaben zufolge keine vegetarischen oder veganen Produkte geben. Schließlich wolle man "Spaß beim Essen haben". Na dann - Prost Mahlzeit!

Titelfoto: Andreas Gebert/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: