14 Corona-Fälle! Carl Zeiss Jena gegen Meuselwitz abgesagt

Jena - Es hatte sich in den vergangenen ein bis zwei Tagen bereits abgezeichnet. Jetzt ist es offiziell bestätigt. Das Regionalligaspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem ZFC Meuselwitz fällt aus.

Zum Thüringenduell zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem ZFC Meuselwitz wird es vorerst nicht kommen. Grund sind zahlreiche Covid-Fälle beim FCC.
Zum Thüringenduell zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem ZFC Meuselwitz wird es vorerst nicht kommen. Grund sind zahlreiche Covid-Fälle beim FCC.  © IMAGO / foto2press

Grund dafür ist eine echte Corona-Welle, die die Fußball-Abteilung des FCC heimgesucht hat.

Bis zum heutigen Donnerstag sind 14 Spieler des dreimaligen DDR-Meisters positiv auf das Coronavirus getestet worden.

In den vergangenen Tagen war die Zahl der Fälle stetig gestiegen. Während es am Dienstag noch acht Infizierte waren, stieg die Zahl am gestrigen Mittwoch auf elf an. Eine weitere Testung aller verfügbaren Spieler zog am heutigen Donnerstag weitere Fälle mit sich.

Verstärkung für die Defensive: Carl Zeiss Jena holt den Wolf zurück
FC Carl Zeiss Jena Verstärkung für die Defensive: Carl Zeiss Jena holt den Wolf zurück

Unter den Infizierten befinden sich laut Vereinsangaben neben einem Verantwortlichen aus dem Trainerteam auch Akteure, die bereits im vergangenen Jahr mit dem Virus infiziert waren.

Mit den weiteren positiven Testungen haben die Jenaer nicht mehr die nötige Anzahl an Spielern in ihren Reihen. Die Statuten des Nordostdeutschen Fußball Verbands (NOFV) schreiben vor, dass eine Absage nur zustande kommt, wenn weniger als 15 Spieler oder kein Torwart zur Verfügung stehen.

Interessant: Bei dieser Regel bezeichnet der NOFV nur Spieler, die mit Corona infiziert sind, bzw. sich in Quarantäne befinden als "nicht einsatzfähig". "Sporttypisch verletzte" Kicker werden formal als einsatzfähig gezählt.

Wann das Thüringenduell nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Titelfoto: IMAGO / foto2press

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: