Acht Spieler in Quarantäne! Jena-Hertha fällt aus!

Jena - Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell. Das Fußball-Regionalligaspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und der Reserve von Hertha BSC wurde abgesagt.

FCC-Trainer Dirk Kunert (53) und seine Mannschaft können nicht gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC antreten.
FCC-Trainer Dirk Kunert (53) und seine Mannschaft können nicht gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC antreten.  © Picture Point / Gabor Krieg

Wie der Verein in einer Pressemitteilung erklärte, ist der Grund für die Spielabsage ein Corona-Fall bei den Thüringern.

Demnach "müssen acht Spieler des FC Carl Zeiss Jena, die nicht geimpft sind und am letzten Spieltag gegen den SV Lichtenberg 47 Kontakt hatten, in Quarantäne", schreibt der FCC.

Werden verletzte bzw. erkrankte Spieler dazugerechnet, bekommen die Thüringer nicht genügend Akteure zusammen, um gegen die zweite Mannschaft der Hertha antreten zu können.

Doppelpacker Wolfram verhindert Blamage: Carl Zeiss Jena siegt trotz Rückstand in Rathenow
FC Carl Zeiss Jena Doppelpacker Wolfram verhindert Blamage: Carl Zeiss Jena siegt trotz Rückstand in Rathenow

Auf den positiven Test waren die Jenaer zufällig gestoßen. Da vor einigen Tagen bei einem Kicker der Verdacht auf eine Covid-19-Infektion bestand - die sich jedoch nicht bestätigte, wurden alle Kicker vorsorglich auf das Virus getestet. Dabei kam ein positiver Test zurück.

Ob die Partie gegen die BSG Chemie Leipzig am kommenden Samstag (25.09.) stattfinden kann, hängt von den Testergebnissen am Montag ab.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: