Nächster Neuzugang: Carl Zeiss Jena angelt sich Topscorer Muiomo von Absteiger Rathenow

Jena - Nach mehr als einem dutzend Abgängen bastelt der FC Carl Zeiss Jena fleißig am Kader für die kommende Saison und hat nun den zweiten Neuzugang bekanntgegeben.

Jonathan Muiomo war einer der Lichtblicke bei Absteiger Optik Rathenow und konnte mit 17 Scorerpunkten überzeugen.
Jonathan Muiomo war einer der Lichtblicke bei Absteiger Optik Rathenow und konnte mit 17 Scorerpunkten überzeugen.  © FC Carl Zeiss Jena

Der Tabellenzweite der abgelaufenen Regionalliga-Nordost-Saison hat sich die Dienste von Jonathan Muiomo gesichert. Laut Verein unterschreibt er einen bis Sommer 2024 gültigen Vertrag.

Den 23-jährigen Stürmer zieht es von Optik Rathenow in die Kernberge. Für den Regionalliga-Absteiger erzielte der quirlige Offensivmann in der ablaufenen Spielzeit zehn Tore und legte weitere sieben Buden auf. Mit diesen beeindruckenden Werten avancierte Muiomo zum Topscorer des nun ehemaligen Viertligisten aus der Nordost-Staffel.

Über die Verpflichtung des 23-Jährigen zeigt sich Sportdirektor Tobias Werner froh: "Ihn hatten wir schon längere Zeit auf dem Schirm und freuen uns nun, dass er sich für uns entschieden hat. Er ist ein offensiv sehr flexibler Spieler, von dem wir uns erhoffen, dass er die in Rathenow begonnene Entwicklung nun bei uns fortführt."

Carl Zeiss Jena greift durch: Hausverbote und Anzeigen für Skandal-Fans
FC Carl Zeiss Jena Carl Zeiss Jena greift durch: Hausverbote und Anzeigen für Skandal-Fans

Auch Cheftrainer Andreas Patz freut sich über die neugewonnen Qualitäten Muiomos: "Er ist jung, in der Offensive variabel einsetzbar und hat in der letzten Saison in Rathenow gezeigt, welches Potenzial er hat. Er bringt Dynamik und Schnelligkeit mit und passt genau zu unserer Spielidee."

Nach Takero Itoi verkündet der FC Carl Zeiss Jena mit Jonathan Muiomo den zweiten Neuzugang

Der Ex-Optiker erblickte in Leipzig das Licht der Welt und lernte später das Fußballspielen in den Nachwuchsabteilungen vom SV Wehen Wiesbaden und dem ehemaligen Bundesligisten SpVgg Greuther Fürth.

Titelfoto: FC Carl Zeiss Jena

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena: