Keine Entscheidung! Spielt Jena doch ohne Zuschauer?

Jena - Fußball-Regionalligist FC Carl Zeiss Jena möchte zum Saisonauftakt am Samstag unbedingt vor Zuschauern spielen. Jetzt wartet der Verein auf die Entscheidung der örtlichen Behörden.

Die Zeit läuft davon. Carl Zeiss Jena möchte am Samstag vor Zuschauern spielen.
Die Zeit läuft davon. Carl Zeiss Jena möchte am Samstag vor Zuschauern spielen.  © imago images/Christoph Worsch

Ja oder Nein? Mit oder ohne? Das ist hier die Frage für den FC Carl Zeiss Jena. Die Jenaer starten am Samstag gegen den SV Babelsberg 03 in die neue Fußball-Saison. Nach sportlich schlechten Monaten und coronabedingt leeren Stadien, will der FCC unbedingt vor Zuschauern in die Spielzeit gehen.

Aus diesem Grund arbeiten die Männer aus den Kernbergen seit Wochen, in enger Abstimmung mit der Stadt Jena und dem zuständigen Gesundheitsamt, an einem Hygienekonzept, um zumindest eine bestimmte Anzahl an Zuschauern in das Ernst-Abbe-Sportfeld lassen zu können.

Drei Tage vor dem Spiel ist aber noch gar nichts entschieden. Wie sieht das Hygienekonzept konkret aus? Wie viele Fans sind zugelassen?

Die "Ostthüringer Zeitung" hatte berichtet, dass der Verein mit 1800 Zuschauern gegen Babelsberg plane. "Die 1800 Fans können wir nicht bestätigen", sagt Pressesprecher Andreas Trautmann auf TAG24-Nachfrage.

"Final ist noch nichts bestätigt. Wir können nichts konkretes sagen und warten auf das Signal der Behörden", ergänzt er.

Eine organisatorische Herkules-Aufgabe

Beim Neustart vor Fans geht es dem FCC vor allem darum, den Inhabern einer Dauerkarte (Inhaber von VIP-Jahres- und Saisontickets eingeschlossen) vorrangig Zutritt zum Spiel zu ermöglichen.

Problem an der ganzen Sache ist die Planung. Ohne die Entscheidung der Behörden kann Jena das Stadion nicht dem Hygienekonzept entsprechend bereit machen und Fans nicht mitteilen, wie das Spiel organisatorisch ablaufen wird.

Kommt die Antwort der Behörden erst Freitagabend, bleibt dem FCC wohl kaum noch Zeit, um Fans zu informieren und das Stadion bereit zu machen. Somit könnten auch keine Zuschauer am Samstag vor Ort sein.

"Wir brauchen Zeit, um die Maßnahmen umzusetzen", sagt Trautmann TAG24 und hofft auf eine schnelle Entscheidung.

Sobald es konkrete Neuigkeiten gibt, werde sich der Verein sofort mit den Dauerkarteninhabern in Verbindung setzen, erklärt der Klub auf seiner Vereinsseite.

Das Spiel gegen Babelsberg findet am Samstag statt. Anstoß ist 14 Uhr.

Titelfoto: imago images/Christoph Worsch

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0