26 Scorerpunkte bei 23 Toren! Aue-Kicker "Paco" und "Flo" zerschießen die Liga

Aue - Das ist eine Statistik, die mittlerweile unglaubliche Züge annimmt. In neun von 14 Spielen hat der FC Erzgebirge Aue Tore geschossen. In all diesen Partien gehörten Florian Krüger (21) und/oder Pascal Testroet (30) zu den Torschützen. In den letzten vier Begegnungen mit Torerfolg trafen sogar beide. Hammer!

7. August 2018: FCE-Präsident Helge Leonhardt stellt an einem Tag seine beiden Neuzugänge Florian Krüger (l.) und Pascal Testroet (r.) vor. Verpflichtungen, die sich mehr als gelohnt haben.
7. August 2018: FCE-Präsident Helge Leonhardt stellt an einem Tag seine beiden Neuzugänge Florian Krüger (l.) und Pascal Testroet (r.) vor. Verpflichtungen, die sich mehr als gelohnt haben.  © FCE/Ronny Graßer

Das 4:1 in Sandhausen - Krüger traf zum 1:1, Testroet zum 4:1, auf St. Pauli schoss "Paco" das 1:0, "Flo" das 2:0, gegen den KSC machte Krüger das 1:0, Testroet das 2:0 und das 3:0 und jetzt gegen Braunschweig erzielte Krüger seinen ersten Doppelpack für den FCE mit den Toren zum 1:1 und 2:1.

Testroet machte mit dem 3:1 alles klar. Und was noch viel wichtiger ist, wenn einer von beiden trifft, hat Aue in dieser Saison noch nicht verloren, 21 der bisherigen 22 Zähler geholt.

Man kann derzeit gar nicht genug schwärmen. "Paco" steht bei neun Toren und fünf Vorlagen, "Flo" bei sieben Buden und fünf Assists. Das macht zusammen 26 Scorerpunkte bei insgesamt 23 Treffern - Planübererfüllung, hätte man im Sozialismus gesagt.

Eine bessere Quote haben nur die beiden Darmstädter Tobias Kempe und Serdar Dursun (27). Es ist daher allerdings zu befürchten, dass die zwei Auer nur noch 20 Partien zusammenspielen werden.

Krüger wird, bleibt er so konstant, nicht zu halten sein. Und das wissen alle im Erzgebirge.

"Sie verstehen sich so gut wie Brüder", freut sich FCE-Boss Helge Leonhardt (62), der den 3:1-Heimsieg gegen Braunschweig auf der Tribüne verfolgte.

Testroet und Krüger sind super Freunde

Heute schießen Pascal Testroet (l.) und Florian Krüger die Liga in Grund und Boden. "Paco" kommt auf neun Tore, "Flo" auf sieben.
Heute schießen Pascal Testroet (l.) und Florian Krüger die Liga in Grund und Boden. "Paco" kommt auf neun Tore, "Flo" auf sieben.  © imago images/Eibner

"Beide machen einen sehr guten Job. Nicht nur wegen der Tore, sondern weil sie auch mannschaftsdienlich spielen und nicht nur an die eigene Quote denken", so "Leo".

Dass sich die beiden so gut verstehen, kommt nicht von ungefähr: "Wir sind super Freunde und machen auch privat sehr viel miteinander. Das macht sich auch auf dem Platz bezahlt", beschreibt Testroet sein gutes Verhältnis zu Krüger.

"Man redet viel mehr über Fußball und bespricht einzelne Situationen, die man gemeinsam vorm Fernseher sieht. Es herrscht nahezu blindes Verständnis zwischen uns."

Das kann gern so weitergehen, am besten schon am Sonntag in Paderborn.

Titelfoto: imago images/Eibner

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0