Große Auszeichnung für Aues Krüger: Premiere in der U21-Auswahl!

Aue - Florian Krüger wird dem FC Erzgebirge in der heißen Phase der Saisonvorbereitung knapp eine Woche fehlen. Doch das hat einen triftigen Grund: Bundestrainer Stefan Kuntz berief den Angreifer ins Aufgebot für die Partien gegen Moldawien (3.9.) und Belgien (8.9.).

Florian Krüger ist erstmals für die U21-Auswahl nominiert worden.
Florian Krüger ist erstmals für die U21-Auswahl nominiert worden.  © picture point/Sven Sonntag

"Über die Einladung habe ich mich riesig gefreut und bin gespannt, was mich erwartet. Gerade die Partie gegen Belgien ist keine unwichtige", strahlt Krüger bis über beide Ohren. 

Für den fünffachen U20-Auswahlspieler ist es die Premiere in der U21, der letzten Juniorenstufe vor der A-Nationalmannschaft von Joachim Löw.

"Ich glaube, dass ich mir das in den letzten Monaten selbst erarbeitet und verdient habe", fühlt sich der 21-Jährige in seinen Leistungen bestätigt. Mit sieben Toren und neun Vorlagen in 32 Zweitliga-Einsätzen für den FCE machte er letztes Jahr einen gewaltigen Sprung nach vorne.

Das freut auch Coach Dirk Schuster. Wenn einer nachempfinden kann, was in Krüger vorging, als er nominiert wurde, dann der 52-Jährige, der selbst drei Einsätze für die DFB-Elf und zuvor bereits vier für die DDR bestritt.

"Es ist eine große Auszeichnung für 'Flo', die er sich verdient hat, wenn man sieht, welche Spielfreude er an den Tag legt und welche Torgefahr er ausstrahlt", so Schuster: "Das Ende der Fahnenstange ist bei ihm aber noch nicht erreicht." Was vielleicht auch für die DFB-Auswahl zutrifft... 

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0