Gerüchte um Neuzugänge! Aue-Boss Leonhardt verspricht: "Wir werden nächste Woche liefern!"

Aue - Kicker-online veröffentlichte dieser Tage in einer Foto-Geschichte die bisherigen Neuzugänge der 18 Zweitligisten. Beim FC Erzgebirge stand darunter "Keine". Präsident Helge Leonhardt verspricht aber, spätestens nächste Woche zu liefern. Die Gerüchteküche brodelt aber schon heftig. Die Namen Sebastian Mai (Halle), Philip Türpitz (Magdeburg) und Philipp Hofmann (Braunschweig) werden hoch gehandelt.

Ein Kerl wie ein Baum! Sebastian Mai würde sicher gut ins Erzgebirge passen.
Ein Kerl wie ein Baum! Sebastian Mai würde sicher gut ins Erzgebirge passen.  © Picture Point

Verstärkungen wären alle drei. Hofmann wäre quasi der Nachfolger von Emmanuel Iyoha, der nach Düsseldorf zurück muss. Der 26-Jährige bewahrte die Eintracht mit seinen elf Toren vor dem erneuten Abstieg.

Eine ganz besondere Klausel in seinem Vertrag würde einen Wechsel nach Aue möglich machen. Eigentlich hat der 1,94 Meter große Stürmer noch Vertrag bei den Löwen, aber: Er hätte nur eine Gültigkeit, wenn Braunschweig wieder in die 2. Liga aufgestiegen wäre. Doch sie retteten sich gerade so in der 3. Liga. Somit wäre Hofmann ablösefrei zu haben.

Präsident Helge Leonhardt, auf die Personalien angesprochen, grinst: "Ich kann jetzt keine Namen nennen. Wir haben viele Spieler in der Auswahl. Zurzeit hätte ich einen 40-Mann-Kader, wenn wir bei allen sofort ja sagen würden. Manchmal hat man auch die Qual der Wahl", sagt er und ergänzt: "Wir werden nächste Woche auch liefern."

Trainerfrage in Aue: "Sollten bis 8. Dezember Klarheit haben"
FC Erzgebirge Aue Trainerfrage in Aue: "Sollten bis 8. Dezember Klarheit haben"

Mit Mai würde Trainer Daniel Meyer gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Er würde seine dezimierte Abwehr aufrüsten, könnte Mai auch im Sturm auflaufen lassen (das hat er in Halle öfters gespielt) und er würde seinen Mentalitätsspieler bekommen. Mai ist alleine mit seinen 1,95 und seinen 93 Kilo Kampfgewicht eine echte Maschine. Er würde wie Türpitz Standortvorteile mitbringen, weil sie die Region gut kennen. Mai ist aus Dresden, spielte schon für Chemnitz und Zwickau. Türpitz streifte von 2014 bis 2017 das himmelblaue Trikot des CFC über.

Beide gehörten mit ihrer positiv verrückten Einstellung zu den Fan-Lieblingen.

Philip Türpitz steht nach einer starken Saison in Magdeburg bei einigen Vereinen auf dem Wunschzettel.
Philip Türpitz steht nach einer starken Saison in Magdeburg bei einigen Vereinen auf dem Wunschzettel.  © Picture Point
Philipp Hofmann (oben) wird hier vom Cottbuser Leon Schneider weggegrätscht.
Philipp Hofmann (oben) wird hier vom Cottbuser Leon Schneider weggegrätscht.  © imago images/Jan Hübner
FCE-Boss Helge Leonhardt (r.) versucht, die Wünsche von Trainer Daniel Meyer zu erfüllen.
FCE-Boss Helge Leonhardt (r.) versucht, die Wünsche von Trainer Daniel Meyer zu erfüllen.  © Picture Point

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: