Aue-Kicker Fandrich nach Niederlage zerknirscht: "Entwicklung hin oder her, das ist die 2. Liga!"

Aue - Zerknirscht schlichen die Veilchen nach dem 0:1 gegen Fortuna Düsseldorf vom Rasen. Im sechsten Spiel wieder kein Sieg, die zweite Heimpleite in Folge für den FC Erzgebirge Aue.

Clemens Fandrich (30, r.) verfolgt Düsseldorfs Ao Tanaka (23).
Clemens Fandrich (30, r.) verfolgt Düsseldorfs Ao Tanaka (23).  © imago images/Frank Kruczynski

FCE-Coach Aleksey Shpilevski (33) sprach im Nachgang von einer unverdienten Niederlage. "Das Spiel nimmt einen anderen Verlauf, wenn wir in Führung gehen", trauerte Shpilevski der "1000-prozentigen Chance" von Nicolas Kühn (21) hinterher.

Er betont immer wieder, dass Entwicklung dauert. Doch wie viel Zeit kann sich Aue noch leisten? "Keine mehr!", findet Clemens Fandrich (30). Sonst laufen die Lila-Weißen Gefahr, frühzeitig abreißen zu lassen.

"Entwicklung hin oder her, das ist die 2. Liga! So ein Prozess muss zügig gehen. Entwicklung ja, aber die Ergebnisse nebenher müssen stimmen. Wie willst du das sonst vertreten?", fragt Fandrich, bevor er nachschiebt.

Erzgebirge Aue unterliegt Spitzenreiter Darmstadt im ersten Geisterspiel!
FC Erzgebirge Aue Erzgebirge Aue unterliegt Spitzenreiter Darmstadt im ersten Geisterspiel!

"Wir hatten die letzten Jahre Spiele, wo wir nicht gut waren, aber das 1:0 schießen. Wir müssen langsam anfangen, Tore zu machen!"

Titelfoto: imago images/Frank Kruczynski

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: