Erzgebirge Aue: Neuzugänge sind dabei, Krüger fehlt zum Auftakt

Aue - Am Montag treffen sich die Veilchen erstmals in der neuen Saison. Fußballschuhe ziehen sie aber noch nicht an. Wer noch nicht komplett geimpft ist, muss zum PCR-Test antreten. 11 Uhr wird am Dienstag Neu-Trainer Aleksey Shpilveski (33) vorgestellt, zuvor leitet er schon den ersten Laktattest. Mit dabei sind auch die drei Neuzugänge. Florian Krüger (22) wird noch fehlen.

FCE-Präsident Helge Leonhardt (62, 2.v.l.) mit den Neuzugängen Anthony Barylla (24, l.), Soufiane Messequem (20) und Ramzi Ferjani (20,r.).
FCE-Präsident Helge Leonhardt (62, 2.v.l.) mit den Neuzugängen Anthony Barylla (24, l.), Soufiane Messequem (20) und Ramzi Ferjani (20,r.).  © FC Erzgebirge

Anthony Barylla (24), Ramzi Ferjani (20) und Soufiane Messeguem (20) werden das lila-weiße Leibchen erstmals überziehen - und sie dürfen auch trainieren.

In der Vorwoche sorgte der Fall von Dayot Upamecano (22) für Aufregung. Er wechselte jetzt von RB Leipzig zu den Bayern, muss aber zum Trainingsstart der Roten Bullen am 1. Juli antanzen, da sein Vertrag in München erst am 15. Juli beginnt. Im Grunde ist es beim neuen Auer Trio nicht anders. Ihre Verträge beginnen am 1. Juli, Start ist jetzt.

"Wir haben uns für alle drei eine Ausnahmegenehmigung von ihren alten Vereinen geholt. Das ist so üblich. Die stellen wir auch für die Jungs aus, die uns verlassen haben", sagt FCE-Geschäftsführer Michael Voigt (48).

FC St. Pauli erkämpft sich nach zäher Partie einen Punkt bei Erzgebirge Aue
FC Erzgebirge Aue FC St. Pauli erkämpft sich nach zäher Partie einen Punkt bei Erzgebirge Aue

"Es geht dabei rein um versicherungstechnische Dinge. Sollte sich einer verletzen, was wir keinem wünschen, ist er über seinen neuen Verein auch vor dem offiziellen Vertragsbeginn abgesichert", so Voigt.

Noch fehlen wird zum Auftakt Sturm-Juwel Florian Krüger. Er hatte sich im letzten Spiel gegen Osnabrück einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen. "Flo" ist derzeit noch in der Reha, wird wohl erst in zwei, drei Wochen zum Team stoßen.

Titelfoto: FCE

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: