Ex-Auer Mugosa schießt sein Team mit 14-Minuten-Hattrick zum Sieg!

Chuncheon, Gangwon-do, Südkorea -Ihn gibt es auch noch! Stefan Mugosa (28) schnürt die Fußballschuhe mittlerweile für den südkoreanischen Erstligisten Incheon United. Am Sonntag avancierte er zum gefeierten Matchwinner seiner Mannschaft beim Gangwon FC. 

Stefan Mugosa (l.) im Trikot des KSC im Duell mit Aues Louis Samson.
Stefan Mugosa (l.) im Trikot des KSC im Duell mit Aues Louis Samson.  © Thomas Eisenhuth / dpa-Zentralbild / dpa

Der frühere Stürmer des FC Erzgebirge Aue (15 Spiele, vier Tore, zwei Vorlagen), TSV 1860 München (33 Einsätze, ein Treffer, ein Assist), 1. FC Kaiserslautern (drei Partien) und Karlsruher SC (zwölf Begegnungen, zwei Tore, eine Vorlage) erzielte vor leeren Rängen im Chuncheon Sungam Sports Town Stadium nämlich einen lupenreinen Hattrick für sein Team!

In der 51. Minute verlud er den gegnerischen Keeper Bum-soo Lee vom Elfmeterpunkt mit seinem wuchtigen, aber unplatziert und halbhoch angesetzten Schuss mittig-links zum 1:0.

Elf Zeigerumdrehungen später stahl er sich bei einem klasse vorgetragenen Konter vom schnellen Eon-hak Ji im Rücken von Gangwons Verteidigern davon und köpfte nach Jis präziser Flanke aus elf Metern per Aufsetzer in die rechte Ecke zum 2:0 ein.

In der 65. Minute krönte er seine Leistung mit seinem dritten Tor - und wie! Nachdem er in strömendem Regen bedient wurde, schoss er erstmal einen Gegenspieler an. Da ein Teamkollege aber im Sechzehner nachsetzte, landete das Leder wieder bei Mugosa, der von zwei Verteidigern umringt war. Der 33-fache Nationalspieler Montenegros stoppte es kurz und schoss es dann mit der Hacke aus drei Metern in die kurze Ecke ein! 

Incheon führte also vermeintlich sicher mit 3:0 - und ließ sich die Butter fast noch vom Brot nehmen! Denn nach 70. Minuten stand es nur noch 2:3, die Hausherren hatten in nur fünf Minuten erst durch ein Slapstick-Tor und dann durch einen Kopfball nach einer Ecke doppelt getroffen. 

Stefan Mugosas Hattrick für Incheon United gegen Gangwon FC im Video

Stefan Mugosa schoss Incheon United schon gegen den Daegu FC zum ersten Saisonsieg

Stefan Mugosa versiebte für Incheon United noch eine Riesenchance zur Vorentscheidung

Stefan Mugosa (28) erzielte für den FC Erzgebirge Aue in der Rückrunde der Saison 2014/15 vier Tore in 15 Einsätzen und gab zwei Vorlagen. Den Zweitliga-Abstieg der Veilchen konnte aber auch er nicht verhindern.
Stefan Mugosa (28) erzielte für den FC Erzgebirge Aue in der Rückrunde der Saison 2014/15 vier Tore in 15 Einsätzen und gab zwei Vorlagen. Den Zweitliga-Abstieg der Veilchen konnte aber auch er nicht verhindern.  © Imago Images / Picture Point

Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Mugosa brachte in der 77. Minute das Kunststück fertig, die Kugel aus fünf Metern ans Außennetz zu schießen, nachdem Schlussmann Lee einen aufsetzenden Distanzschuss direkt vor seine Füße abgewehrt hatte.

Letztlich rettete United den knappen Vorsprung über die Zeit, was für große Erleichterung sorgte. 

Denn Incheon ist Tabellenletzter der K League 1, der ersten südkoreanischen Liga. In 19 Spielen konnte Mugosas Truppe gerade mal 14 Punkte sammeln. Nur drei Partien wurden gewonnen, dazu fünf Unentschieden geholt. Demgegenüber stehen elf (!) Niederlagen! 

Die Siege wurden übrigens allesamt in den letzten Wochen gefeiert. 

Es geht also langsam wieder aufwärts - auch bei Mugosa, der schon das entscheidende Tor am 16. August beim 1:0-Auswärtssieg beim Daegu FC erzielte und nun nach 17 Einsätzen acht Tore auf dem Konto hat.

Dieser Formanstieg könnte gerade noch rechtzeitig sein. Denn der Rückstand auf den sechsten Platz beträgt lediglich sieben Punkte. 

Für Mugosa, der Anfang Februar 2018 vom moldawischen Erstligisten Sheriff Tiraspol (21 Spiele, sieben Tore, fünf Vorlagen) nach Südkorea wechselte, seitdem 41 Treffer in 85 Einsätzen erzielte und zehn Assists beisteuerte, und seinen Verein wäre das nach dem verkorksten Saisonstart ein großer Erfolg. 

Titelfoto: Imago Images / Picture Point

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0