Aue-Bilanz: Torschüsse, Ballbesitz und Flanken Beim FCE klemmt's in der Offensive!

Aue - Wo klemmt derzeit die Säge beim FC Erzgebirge Aue? Eindeutig im Offensivverhalten! Die Partien in Hamburg (0:3) und Bochum (0:2) haben das bei nur vier Schüssen aufs gegnerische Gehäuse schonungslos aufgezeigt. 

In der Vorsaison mit acht Treffern und fünf Vorlagen einer der Erfolgsgaranten, aber derzeit läuft Jan Hochscheidt seiner Form hinterher.
In der Vorsaison mit acht Treffern und fünf Vorlagen einer der Erfolgsgaranten, aber derzeit läuft Jan Hochscheidt seiner Form hinterher.  © picture point/Sven Sonntag

Die Lila-Weißen stehen nun bei sechs Toren aus fünf Begegnungen. Nimmt man das DFB-Pokal-Aus in Ulm (0:2) dazu, erzielt der FCE im Schnitt einen Treffer pro Spiel. Vergangenes Jahr waren es zum gleichen Zeitpunkt elf Tore aus sechs Spielen. Woran hapert es?

Torschüsse

Wie heißt es so oft: "Ich mache mir eher dann Gedanken, wenn keine Chancen kreiert werden." Insofern qualmen die Köpfe in Aue schon jetzt. Mit 41 Torschüssen ist der FCE Schlusslicht. Fürth kommt mit 87 auf mehr als doppelt so viele Abschlüsse. Was derzeit für die Veilchen spricht, ist die Effizienz: sechs Tore erzielte Aue, Fürth sieben.

Ballbesitz

Um mit der Kugel etwas anfangen zu können, musst du die erst einmal besitzen und behaupten. Das gelang Aue bisher weder zu Hause (48,5 Ptozent) noch auswärts (38,4), was laut transfermarkt.de eine Ballbesitzquote von 43,4 Prozent bedeutet - viertschlechtester Wert (Stand: 27.10.).

FC Erzgebirge Aue spielt zu viele Fehlpässe und flankt zu selten!

Was soll ich machen? Pascal Testroet schreit seinen Frust heraus. Zuletzt hing der Stürmer als einzige Spitze völlig in der Luft, bekam kaum verwertbare Bälle.
Was soll ich machen? Pascal Testroet schreit seinen Frust heraus. Zuletzt hing der Stürmer als einzige Spitze völlig in der Luft, bekam kaum verwertbare Bälle.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Umschaltspiel

Ist der Ball erobert, könnte die Post abgehen. Sie tut es nicht, weil das Anspiel entweder sofort beim Gegner landet oder der finale Pass nicht sitzt. Die Passquote liegt bei 75,8 Prozent, was im ligaweiten Vergleich Platz 16 bedeutet. Bochum (85,8) und Fürth (84,6) machen vor, wie es aussehen kann.

Flankenläufe

Die Außenbahnspieler John Patrick Strauß und Calogero Rizzuto sind im 3-5-2 respektive 5-3-2 hauptsächlich defensiv mit eingebunden. Das führt auf Dauer zu einer Unwucht im Spiel und geht auf Kosten des eigenen Spielaufbaus.

36 Flanken sind der zweitschlechteste Wert in der 2. Liga.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0