Aue-Coach Schuster: "Alle stehen Gewehr bei Fuß, brennen auf ihren Einsatz!"

Aue - Regeneration war beim FC Erzgebirge Aue vor der Partie am Sonntag beim VfL Bochum geboten. Dazu gehörte auch, mal auszuschlafen, um im Ruhrstadion einen aufgeweckten Eindruck zu hinterlassen.

Der Einsatz von Steve Breitkreuz, der gegen Hamburg sein 90-minütiges Comeback feierte und Dimitrij Nazarov, der gesundheitliche Probleme hat, gegen Bochum ist fraglich.
Der Einsatz von Steve Breitkreuz, der gegen Hamburg sein 90-minütiges Comeback feierte und Dimitrij Nazarov, der gesundheitliche Probleme hat, gegen Bochum ist fraglich.  © picture point/Sven Sonntag

"Wir waren früh halb vier wieder aus Hamburg da und haben deswegen erst am späten Nachmittag eine Einheit absolviert", gestand Trainer Dirk Schuster seiner Mannschaft nach dem Abendspiel beim HSV eine Mütze Schlaf zu.

Dabei hatte der 52-jährige Übungsleiter allerdings den Eindruck, dass sich der eine oder andere seiner Kicker bereits während der Partie bei den Hanseaten (0:3) eine Schnarcheinlage gegönnt hatte.

"Wir haben verdientermaßen, begünstigt durch situativ naives Defensivverhalten, verloren", stellt Schuster schonungslos fest. 

Gegen "ambitionierte Bochumer" sieht der FCE-Coach seine Elf gefordert, defensiv sauberer zu arbeiten und nach vorn klarer zu spielen.

Der Einsatz von Ballas und Nazarov ist fraglich

Das Mittwochspiel in Hamburg in den Beinen, Reisestrapazen, eine Reihe von Kickern angeschlagen - Trainer Dirk Schuster steht mit seiner Auer Mannschaft heute beim VfL Bochum vor keiner leichten Aufgabe.
Das Mittwochspiel in Hamburg in den Beinen, Reisestrapazen, eine Reihe von Kickern angeschlagen - Trainer Dirk Schuster steht mit seiner Auer Mannschaft heute beim VfL Bochum vor keiner leichten Aufgabe.  © picture point/Sven Sonntag

Richten muss es trotz der Reisestrapazen - binnen sechs Tagen legen die Lila-Weißen rund 2085 Kilometer zurück - wohl nahezu das gleiche Aufgebot.

Fabian Kalig und Gaetan Bussmann fallen weiterhin verletzungsbedingt aus. Florian Ballas und Dimitrij Nazarov fehlten in Hamburg wegen "gesundheitlicher Probleme".

Schuster: "Ob wir die beiden bis Sonntag wieder hinkriegen, ist fraglich."

Unklar ist auch, ob Steve Breitkreuz nach seinem 90-minütigen Comeback gegen den HSV nach 17 Monaten ohne Zweitliga-Einsatz am Sonntag schon wieder über die volle Distanz gehen kann. 

"Bei ihm muss man abwarten, wie er diese hohe Belastung nach so langer Zeit wegsteckt", so Schuster.

Beim Rest legt er sich fest: "Alle stehen Gewehr bei Fuß und brennen auf ihren Einsatz."

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0