Appell an Aue-Fans "Kritikern keinen Nährboden liefern!"

Aue - Heute in einer Woche kehrt der Fußball ins Erzgebirgsstadion zurück. Die erste Partie nach dem Re-Start gegen den SV Sandhausen ist ein Lackmustest. Geht das Hygienekonzept auf, wie verhalten sich die FC Erzgebirge Aue-Fans?

Ins Stadion dürfen die Fans in dieser Saison definitiv nicht mehr, auch vor der Arena sind Ansammlungen verboten. Hoffentlich halten sich die Anhänger der Veilchen daran.
Ins Stadion dürfen die Fans in dieser Saison definitiv nicht mehr, auch vor der Arena sind Ansammlungen verboten. Hoffentlich halten sich die Anhänger der Veilchen daran.  © picture point/Sven Sonntag

Die müssen sich, so hart es ist, in Disziplin üben und auf Distanz zum Stadiongelände gehen. 

Andernfalls kann die Saison-Fortsetzung getrost in den Skat gedrückt werden. "Es gibt strikte Hygieneauflagen. Wer dagegen verstößt, liefert jedem Kritiker des DFL-Konzepts Nährboden. Das dürfen wir nicht zulassen. Deswegen bitte ich darum, dass sich jeder unserer Anhänger an die bestehenden Auflagen hält und von einer Versammlung am Stadion absieht", appelliert FCE-Geschäftsführer Michael Voigt an die Vernunft: "Wir setzen auf offene Kommunikation. Unser Fan-Beauftragter wird in der kommenden Woche viel zu tun haben."

Spiele ohne Zuschauer sind für viele Fans ein rotes Tuch, auch im Lößnitztal ist das ein sensibles Thema. 

Dennoch sprechen sie mit einer Stimme, so haben die Ultras ihre Unterstützung bei Geisterspielen schon zugesagt.

FCE-Geschäftsführer Michael Voigt appelliert an die Vernunft der Fans.
FCE-Geschäftsführer Michael Voigt appelliert an die Vernunft der Fans.  © picture point/Sven Sonntag
Klubpräsident Helge Leonhardt weiß, dass die Fans des FCE vernünftig sind.
Klubpräsident Helge Leonhardt weiß, dass die Fans des FCE vernünftig sind.  © picture point/Sven Sonntag

Für Klubpräsident Helge Leonhardt ist die Sache eindeutig: "Jeder weiß, was bei einem vorzeitigen Saisonabbruch auf dem Spiel steht. Es liegt ein schlüssiges Konzept vor, um die Saison geordnet zu Ende zu bringen. Das wissen auch unsere Fans. Die sind vernünftig und achten darauf, ihren Teil dazu beizutragen, dass wir alle Auflagen erfüllen."

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0