Aue: Neuer Vereinsrekord! Keeper Männel überholt Wismut-Ikone Erler

Aue - Martin Männel (32) beherrscht die Schlagzeilen und das aus gutem Grund! In Heidenheim brachte der Keeper des FC Erzgebirge Aue das seltene Kunststück fertig, in der regulären Spielzeit gleich zwei Strafstöße zu parieren und festigte damit seinen Ruf als Elfmetertöter. Nun kommt am Samstagabend gegen den VfL Bochum das nächste Gütesiegel hinzu: Rekordspieler.

Wismut-Ikone Holger Erler (70) war bis jetzt der Rekordspieler des Vereins.
Wismut-Ikone Holger Erler (70) war bis jetzt der Rekordspieler des Vereins.  © Frank Kruczynski

Zudem schwingt sich der 32-Jährige mit seinem 419. (!) Einsatz für die Lila-Weißen auf. Dafür lässt Männel niemand Geringeren hinter sich als Wismut-Ikone Holger Erler.

"Wenn es jemand schaffen soll, schaffen darf, dann ich, hat er mal zu mir gesagt", verrät Männel: "Ich glaube aber, man muss den Hut davor ziehen, was Holger Erler für den Verein geleistet hat."

Zugegeben machte es Erler allein das damalige Spielformat etwas schwieriger, auf diese Anzahl an Einsätzen zu kommen, denn eine Spielzeit in der DDR-Oberliga sah bei 14 Teams für jeden Teilnehmer lediglich 26 Partien vor. In der 2. Bundesliga sind es heute dagegen 34 Spiele pro Saison.

Dass der FCE heute im Unterhaus zum Inventar zählt, wie früher die BSG Wismut im DDR-Oberhaus, liegt auch an Männels konstant guten Leistungen. "Für mich ist es über die Jahre gesehen ein riesiges Ding, jedes Mal mit Aue von der Schippe zu springen und die 2. Liga für den Verein zu erhalten", so Männel.

Klubchef Helge Leonhardt (62) will auch ihn für den Kumpelverein erhalten, wenn möglich langfristig und auch über das Karriereende hinaus binden (TAG24 berichtete).

Der Angesprochene hielt sich dahingehend bedeckt und lenkte den Fokus lieber auf das heutige Flutlichtspiel: "Meine kurzfristige Planung sieht vor, gegen Bochum die drei Punkte hierzubehalten und auch die restliche Saison ein bestmöglicher Rückhalt für die Mannschaft zu sein. Aktuell habe ich noch Vertrag bis 2022 und über alles werden wir in der näheren Zukunft reden. Darüber zu reden, was ich nach dem Fußball machen werde, ist aber noch verfrüht."

Der Rekordmann: Martin Männel (32) läuft heute zum 419. Mal für die Veilchen auf.
Der Rekordmann: Martin Männel (32) läuft heute zum 419. Mal für die Veilchen auf.  © DPA/Robert Michael

Männel befindet sich schließlich im besten Torhüteralter und sprüht vor Tatendrang: "Ich will noch so lange spielen, wie es der Körper mitmacht und es noch Spaß macht."

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0