Aue mit starker Aktion beim Heimspiel gegen St. Pauli

Aue - Starke Aktion vom FC Erzgebirge Aue und der aktiven Fan-Szene zum Heimspiel gegen den FC St. Pauli (1:3)!

Mit dem Banner machte die Mannschaft auf eine Spendenaktion zugunsten des an Leukämie erkrankten dreijährigen Erik aufmerksam.
Mit dem Banner machte die Mannschaft auf eine Spendenaktion zugunsten des an Leukämie erkrankten dreijährigen Erik aufmerksam.  © picture point/Sven Sonntag

Mit einem großen lila-weißen Banner auf dem "Bleib tapfer, kleiner Erik" geschrieben stand, machte der Kumpelverein auf eine Spendenaktion zugunsten des an Leukämie erkrankten dreijährigen Erik aufmerksam.

"Es gibt Dinge und Momente im Leben, da rückt der Fußball komplett in den Hintergrund. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit dem kleinen Erik als Gemeinschaft zu helfen", verdeutlicht FCE-Geschäftsführer Michael Voigt (48).

Initiiert wurde die Aktion vom Fanclub "Block P Wismut Aue", der auch um Spenden wirbt. Hierfür leistet auch der Zweitligist Unterstützung.

So werden die Aufwärmshirts gegen St. Pauli gewinnbringend verlost. Voigt: "Dieser Vorschlag geht auf Martin Männel zurück, für den diese Unterstützung auch eine Herzensangelegenheit ist."

Es ist nicht das einzige Zeichen, das die Veilchen gegen Leukämie setzen. So ist man auch Teil der Kampagne "Vereint gegen Blutkrebs".

Auf Initiative der SpVgg Greuther Fürth hatten sich 22 Vereine aus der 1. und 2. Liga zusammengetan, um die Öffentlichkeit des deutschen Profifußballs zu nutzen, den Kampf gegen Blutkrebs voranzutreiben.

Update, 13.45 Uhr: In einer vorherigen Darstellung schrieben wir, dass es sich bei dem an Leukämie erkrankten Erik um den Sohn von Stefan und Josephine Födisch handelt, was aber nicht der Fall ist. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0