Aue: Rasmussen wechselt nach Arnheim! Kommt Youngster Tallig vom CFC?

Aue - Das Personal-Karussell nimmt Fahrt auf. Seit das Transferfenster am 15. Juli öffnete, kommt eine Meldung nach der anderen über den Ticker. Die Vereine geben Vollgas. Nur beim FC Erzgebirge steht alles still. Seither hat Aue genau einen Fakt geklärt: Dominik Wydras Vertrag wurde aufgelöst, er wechselte nach Braunschweig.

Aue-Verteidiger Jacob Rasmussen wechselt zum niederländischen Fußballverein Vitesse Arnheim.
Aue-Verteidiger Jacob Rasmussen wechselt zum niederländischen Fußballverein Vitesse Arnheim.  © picture point/Sven Sonntag

Einen weiteren vermeldete am Mittwoch Vitesse Arnheim. Dort spielt in der kommenden Saison Jacob Rasmussen

Der Däne war in der abgelaufenen Rückrunde vom AC Florenz nach Aue ausgeliehen, ging dann zurück nach Italien und unterschrieb nun beim niederländischen Erstligisten, der von Ex-Aue-Coach Thomas Letsch trainiert wird.

Bei den Veilchen nachgefragt, wie der Stand bei Neuverpflichtungen - wie zum Beispiel beim umworbenen möglichen Rückkehrer Nicolai Rapp (Union Berlin) - aussieht, hieß es, man wolle keine Wasserstandsmeldungen abgeben. 

Nur konkrete Fakten sollen veröffentlicht werden. Und so bleibt nur, sich in der Gerüchteküche umzuschauen.

Dort spukt immer wieder der Name Erik Tallig herum. 

Am Dienstagabend bekam alles neue Nahrung. Der Junge verabschiedete sich auf seiner Facebook-Seite vom Chemnitzer FC, für den er elf Jahre spielte. 

Ein neues Abenteuer ruft - und das könnte FC Erzgebirge heißen. Aber auch Drittligist 1860 München habe die Fühler nach dem 20-Jährigen ausgestreckt, ist zu hören. Tallig hat es drauf, das hat er bewiesen. Aber die 2. Liga wäre Neuland für ihn, der erfahrene Kracher, der sofort helfen kann, wäre er nicht.

Der Chemnitzer Youngster Erik Tallig (l., gegen den Würzburger Sebastian Schuppan) soll ein heißer Kandidat bei FCE Aue sein.
Der Chemnitzer Youngster Erik Tallig (l., gegen den Würzburger Sebastian Schuppan) soll ein heißer Kandidat bei FCE Aue sein.  © Picture Point/Gabor Krieg

Bisher keine Gespräche mit Aue-Verteidiger Dennis Kempe

Wie geht es mit Aue-Spieler Dennis Kempe weiter?
Wie geht es mit Aue-Spieler Dennis Kempe weiter?  © picture point/Sven Sonntag

Aber Dennis Kempe! Dessen Vertrag in Aue ist bekanntlich ausgelaufen. 

Wie aus seinem Umfeld zu erfahren war, wurden bisher keine Gespräche zu einer möglichen Verlängerung geführt - obwohl ihn Trainer Dirk Schuster gern behalten würde. Das habe er mehrfach intern anklingen lassen. Ob noch im Juli welche folgen, ist offen.

Sollte das bei Kempe so sein, wird es sich bei Patrick Strauß und Robert Jendrusch nicht anders verhalten. Auch die sind noch ohne Vertrag, wissen nicht, ob es für sie in Aue weitergeht. So bleibt für alle nur das Warten.

Man darf gespannt sein, ob am Montag zum Trainingsauftakt neben den zurückgekehrten Leihspielern um Robert Herrmann neue Gesichter auf dem Platz stehen werden. 

Auch Aue-Keeper Robert Jendrusch hat noch keinen Vertrag.
Auch Aue-Keeper Robert Jendrusch hat noch keinen Vertrag.  © picture point/Sven Sonntag

Oder wie es ein Facebook-User auf einer Fanseite schreibt: "Habt Vertrauen, ,Leo' weiß, was er tut." Gemeint ist Präsident Helge Leonhardt.

Titelfoto: Picture Point/Sven Sonntag/Gabor Krieg

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0