Aue: Fünf Veilchen und zwei (Ex-)Dynamos waren top

Aue/Dresden - Das Fachmagazin "kicker" hat in der Sommerpause wieder seine "Rangliste des deutschen Fußballs" für die drei höchsten Ligen veröffentlicht. Bewertet wurden ausschließlich die Leistungen in der abgelaufenen Rückrunde.

Aue-Keeper Martin Männel.
Aue-Keeper Martin Männel.  © p.p./Roger Petzsche

Die jeweils besten Spieler auf ihrer taktischen Position wurden in zwei Kategorien eingestuft: "Herausragend" und "Blickfeld". Von Erzgebirge Aue haben es fünf Akteure ins Ranking geschafft, bei Dynamo Dresden ließen trotz Abstiegs immerhin zwei Mann aufhorchen. TAG24 zeigt, wer wie abschnitt:

Torwart

FCE-Keeper Martin Männel erhielt das Prädikat "Herausragend". Der vom "kicker" mit einem Notenschnitt von 2,57 am besten bewertete Zweitliga-Profi landete auf seiner Position hinter Stefan Ortega (Bielefeld) und Kevin Müller (Heidenheim).

Innenverteidiger

Lila-Weiß und Schwarz-Gelb sind jeweils einmal vertreten. Sören Gonther und Jannis Nikolaou (inzwischen Eintracht Braunschweig) haben es ins "Blickfeld" geschafft.

Außenbahn defensiv

Auf dieser Position stellen beide sächsischen Zweitligisten keine Kandidaten. Beim Kumpelverein hat man diese Baustelle erkannt und jüngst Linksverteidiger Gaetan Bussmann von EA Guingamp verpflichtet.

Patrick Schmidt (l.) und Jannis Nikolaou spielten sich trotz des Dynamo-Abstiegs ins Blickfeld.
Patrick Schmidt (l.) und Jannis Nikolaou spielten sich trotz des Dynamo-Abstiegs ins Blickfeld.  © Lutz Hentschel

Defensives Mittelfeld

Die SGD ging erneut leer aus, der FCE entsendet Philipp Riese ins "Blickfeld". Der 30-jährige laufstarke Sechser fehlte in dieser Saison nur einmal (Gelbsperre), alle anderen 33 Punktspiele absolvierte er.

Offensives Mittelfeld

Dirk Schuster nennt ihn einen "Unterschiedsspieler", beim "kicker" finden sie ihn "Herausragend": Jan Hochscheidt hatte mit acht Toren und fünf Vorlagen maßgeblichen Anteil am starken Abschneiden der Erzgebirger und lief auf seiner Position hinter Marcel Hartel (Bielefeld), Julius Biada (Sandhausen) und Genki Haraguchi (Hannover) an vierter Stelle ein. Dynamo ging ein weiteres Mal leer aus.

Außenbahn offensiv

Diesmal stechen die Dynamos die Veilchen aus. Während sie die Winter-Leihgabe aus Heidenheim Patrick Schmidt (sechs Tore in 19 Partien) ins "Blickfeld" brachte, schaut Aue in die Röhre.

Jan Hochscheidt (l.) und Florian Krüger hatten maßgeblichen Anteil am starken Abschneiden der Veilchen.
Jan Hochscheidt (l.) und Florian Krüger hatten maßgeblichen Anteil am starken Abschneiden der Veilchen.  © picture point/Sven Sonntag

Stürmer

Niemand kam auf dieser Position an Fabian Klos (Bielefeld) vorbei. Immerhin entsenden die Lila-Weißen mit Florian Krüger, vereinsintern mit sieben Toren und neun Vorlagen bester Scorer, nochmals einen Spieler ins "Blickfeld". Dresden geht einmal mehr leer aus.

Interessant: Aue konnte jeden aufgeführten Spieler halten, Absteiger Dynamo seine Filetstücke dagegen, wen wundert's, nicht.

Titelfoto: Picture Point/Sven Sonntag, Lutz Hentschel

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0