Nach sechs Jahren bei Erzgebirge Aue: Rizzuto wechselt zum Liga-Rivalen

Aue - Nach 6 Jahren im Erzgebirge sucht sich Außenverteidiger Calogero Rizzuto eine neue sportliche Herausforderung. Der 29-Jährige hat am Sonnabend einen Vertrag bei Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock unterschrieben. Zuvor hatte Rizzuto dort bereits mittrainiert und bei den Verantwortlichen einen positiven Eindruck hinterlassen.

Calogero Rizzuto (29, links) hier noch im Trikot von Erzgebirge Aue im Zweikampf mit Regensburgs Max Besuchkow trägt künftig das Dress des FC Hansa Rostock.
Calogero Rizzuto (29, links) hier noch im Trikot von Erzgebirge Aue im Zweikampf mit Regensburgs Max Besuchkow trägt künftig das Dress des FC Hansa Rostock.  © Tobias Hase/dpa

"Mit Calogero Rizzuto haben wir einen routinierten und vor allem Zweitliga-erfahrenen Mann für die Außenbahnen verpflichten können, der in den vergangenen Jahren zum Stammpersonal in Aue gehörte", lobte Sportdirektor Martin Pieckenhagen den Neuzugang als erfahrenen Mann, der "auch als Typ" ins Rostocker Team-Gefüge passe.

Der Deutsch-Italiener, der bei den Hanseaten einen Einjahresvertrag bekommen hat, hat sich von Julian Riedel (29) und Cebio Soukou (28), die beide schon für Aue und Rostock kickten, nur gutes über den Ostsee-Klub erzählen lassen.

Bei Rostock erhält Rizzuto die Rückennummer 27. Seine Kontrahenten auf den defensiven Außenbahnen werden Nico Neidhart (26) und Lukas Scherff (25) sein.

Übergangscoach Hensel: Wechselhafter Auftritt von Erzgebirge Aue
FC Erzgebirge Aue Übergangscoach Hensel: Wechselhafter Auftritt von Erzgebirge Aue

Für Erzgebirge Aue absolvierte Rizzuto 182 Pflichtspiele, in denen ihm 3 Treffer gelangen und er 15 Tore auflegen konnte. Dreimal wurde der wendige Außenverteidiger in seiner Auer Zeit vom Platz gestellt.

So verkündet der FC Hansa Rostock die Verpflichtung von Calogero Rizzuto

Am 14. Spieltag kommt es zu einem sportlichen Wiedersehen mit den "Veilchen". Dann empfängt der FC Hansa den FC Erzgebirge Aue zum Ost-Derby.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: