Negativrekord für Erzgebirge Aue: Sechs Spiele ohne Dreier

Aue - Das ist ein Negativrekord! Noch nie in seiner Zweitliga-Historie musste der FC Erzgebirge Aue zum Saisonstart länger auf einen Sieg warten. Der sechste Spieltag ist nun schon Geschichte, Aue bleibt das einzig sieglose Team der Liga.

In der Saison 2014/15 startete Aue noch einen Tick schlechter, da gelang aber zumindest am 6. Spieltag der erste Dreier mit dem 3:0 gegen St. Pauli.
In der Saison 2014/15 startete Aue noch einen Tick schlechter, da gelang aber zumindest am 6. Spieltag der erste Dreier mit dem 3:0 gegen St. Pauli.  © imago images/Fotostand

Zu vergleichen ist das jetzige Abschneiden mit der Saison 2014/15.

Auch da waren die Veilchen Letzter mit drei Punkten und 4:12 Toren - allerdings fuhren sie an jenem sechsten Spieltag mit einem 3:0 über St. Pauli den ersten Dreier ein.

Die heutige Truppe liegt ebenfalls bei drei Zählern und 2:8 Toren. Das ist nur unwesentlich besser, von den geschossenen Toren her sogar noch schlechter.

Aue-Geschäftsführer Voigt rüffelt FCE-Profis: "Bin menschlich enttäuscht!"
FC Erzgebirge Aue Aue-Geschäftsführer Voigt rüffelt FCE-Profis: "Bin menschlich enttäuscht!"

Das Ende der Saison dürfte jedem Fan hinlänglich bekannt sein, der FCE hielt es zwar bis zum Schluss spannend, stieg aber nach einem unglücklichen 2:2 in Heidenheim mit einem Pünktchen zu wenig am letzten Spieltag ab.

Noch ist also Zeit, das Ruder herumzureißen. Ob die Mannschaft dazu in der Lage ist, muss sie schon am Sonntag daheim gegen Paderborn zeigen. Die Pfiffe nach der Partie will keiner mehr hören.

Es wird mal wieder Zeit für die gekreuzten Hämmer nach Spielschluss.

Titelfoto: imago images/Fotostand

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: