Sieben Tore von Aues Neuzugang: Veilchen treffen in Leukersdorf im Minutentakt

Leukersdorf - Im Rahmen der Sportfestwoche begrüßte der SV Leukersdorf am Sonntagnachmittag den FC Erzgebirge Aue in Jahnsdorf (Erzgebirge) vor 1100 Zuschauern. Es war das erste Auswärtsspiel für die Veilchen in der neuen Saison, wenn es auch nur knapp 30 Kilometer entfernt lag.

Neuzugang Lenn Jastremski schoss in der Halbzeit insgesamt sieben Tore.
Neuzugang Lenn Jastremski schoss in der Halbzeit insgesamt sieben Tore.  © Picture Point / Gabor Krieg

Das letzte Mal trafen die beiden Vereine am 3. Juli 1999 bei einem Freundschaftsspiel aufeinander. Damals gewann Aue 12:0 gegen Leukersdorf.

Bereits in der ersten Hälfte schafften es die Veilchen, diesen Spielstand am Sonntag zu überbieten. Bereits nach 15 Minuten führen die Gäste 4:0, am Ende der Halbzeit dann 14:0.

Die bisherigen Torschützen: Linus Rosenlöchner (5.), 5x Paul-Philipp Besong (7./27./32./33./41.), 3x Dimitrij Nazarov (8./22./34.), 2x Elias Huth (8./31.), 1x Nico Gorzel (39.), Alexander Sorge (43.). In der. 37. Minute kam dann noch ein Eigentor hinzu.

Jonjic zu Podolski-Klub? Aue-Boss Leonhardt: "Kein Angebot, das dem Marktwert entspricht"
FC Erzgebirge Aue Jonjic zu Podolski-Klub? Aue-Boss Leonhardt: "Kein Angebot, das dem Marktwert entspricht"

Aue-Trainer Rost wechselte die Mannschaft nochmal komplett durch. Nach der Pause waren für Aue auf dem Platz: Lukas Sedlak, Tim Danhof, Jannis Lang, Tom Baumgart, Felix Göttlicher, Ulrich Taffertshofer, Lenn Jastremski, Anthony Barylla, Sascha Härtel, Felix Hache und Ramzi Ferjani.

Doch mit den 14 Toren war für die Veilchen noch nicht genug. Auch in der zweiten Hälfte kamen die Torschüsse beinahe im Minutentakt. Die Toptorschützen waren hier Lenn Jastremski mit sieben Toren (53./55./57./59./84./87./88.) und Tom Baumgart mit vier Treffern (63./70./75./80., Elf.).

Am Ende gingen die beiden Mannschaften mit einem 29:0 vom Platz.

Die Mannschaftsaufstellungen von SV Leukersdorf und FC Erzgebirge Aue

Beim nächsten Testspiel am kommenden Samstag um 14 Uhr empfängt der FC Erzgebirge Aue dann die U23 von Bundesliga-Absteiger Greuter Fürth.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: