SV Sandhausen schnappt sich Ex-Auer Cebio Soukou von Arminia Bielefeld!

Sandhausen - Verstärkung für den SV Sandhausen! Der Zweitligist hat am Montag Cebio Soukou (28) als Neuzugang vorgestellt.

Cebio Soukou (28, 2.v.r.) erzielte am 1. Spieltag der Saison 2020/21 sein einziges Bundesliga-Tor für Arminia Bielefeld. Am Ende spielte der DSC 1:1 bei Eintracht Frankfurt.
Cebio Soukou (28, 2.v.r.) erzielte am 1. Spieltag der Saison 2020/21 sein einziges Bundesliga-Tor für Arminia Bielefeld. Am Ende spielte der DSC 1:1 bei Eintracht Frankfurt.  © DPA/Arne Dedert

Auf der SVS-Website erklärte der Offensivmann, der vom Bundesligisten Arminia Bielefeld kommt: "Natürlich kenne ich den SV Sandhausen noch aus meiner Zeit als Spieler in Bielefeld und beim FC Erzgebirge Aue, ich habe den Weg des Vereins seit längerer Zeit verfolgt und sehe hier sehr viel Potenzial."

Das Ex-Veilchen ergänzte: "In den Gesprächen mit Herrn Kabaca und den Trainern des SVS hatte ich ein sehr gutes Gefühl, ich war auch schon in Sandhausen und habe mir alles angeschaut. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine stabile Saison absolvieren können. Dabei möchte ich eine gute Rolle spielen."

SVS-Trainer Stefan Kulovits (38) verdeutlicht die Stärken des Neuzugangs: "Cebio ist schnell, dynamisch und torgefährlich, bringt Erfahrung aus der Bundesliga mit nach Sandhausen und hat zudem in den Jahren zuvor in der 2. Liga bewiesen, welche Qualitäten er hat. Eine seiner größten Stärken ist zudem seine Flexibilität. Er kann auf beiden Flügeln spielen, aber auch mal in der Sturmspitze. Wir sind sehr froh, dass er sich dazu entschieden hat, seinen Weg bei uns weiterzugehen."

"Veilchen"-Mittelfeldspieler fällt wegen Verletzung aus
FC Erzgebirge Aue "Veilchen"-Mittelfeldspieler fällt wegen Verletzung aus

Der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca (44) betonte: "Uns war es wichtig, einen Spieler zu verpflichten, der eine gewisse Erfahrung mitbringt, torgefährlich ist und auf mehreren Positionen im Offensivbereich spielen kann. All das trifft auf Cebio zu. Wir sind davon überzeugt, dass Cebio eine Verstärkung für unser Team sein wird und freuen uns, dass er sich für den SV Sandhausen entschieden hat."

SV Sandhausen stellt Cebio Soukou als Neuzugang vor

Cebio Soukou glänzte beim FC Hansa Rostock, hat aber trotz Potenzial Probleme mit der Konstanz

Cebio Soukou (28, l.) ging schon einmal einen Schritt zurück und wechselte von Aue nach Rostock, wo er beim FC Hansa in der 3. Liga eine herausragende Saison hinlegte.
Cebio Soukou (28, l.) ging schon einmal einen Schritt zurück und wechselte von Aue nach Rostock, wo er beim FC Hansa in der 3. Liga eine herausragende Saison hinlegte.  © Picture Point/Gabor Krieg

Der elffache Nationalspieler des Benin hatte seinen Stammplatz in Bielefeld zuletzt verloren und war am Saisonende nur noch ab und an als Joker zum Einsatz gekommen. Insgesamt stehen für ihn 14 Partien in der 1. Bundesliga zu Buche und ein Tor beim 1:1 am 1. Spieltag bei Eintracht Frankfurt.

Entscheidend durchsetzen konnte er sich allerdings nicht. Dennoch hat Soukou das Potenzial, sich für seinen neuen Klub zu einer enormen Verstärkung zu entwickeln. Schließlich zählte er in der Aufstiegssaison der Arminia zum Stammpersonal (31 Spiele, je fünf Tore und Vorlagen) und deutete dabei auch an, dass er endlich auf höherem Niveau konstanter in seinen Leistungen geworden ist, auch wenn seine Torquote weiterhin ausbaufähig bleibt.

Zuvor hatte er auch schon beim FC Hansa Rostock in der 3. Liga eine starke Saison gespielt (37 Begegnungen, 15 Treffer, sieben Assists) und sich damit für höhere Aufgaben empfohlen. Ausgebildet wurde er übrigens zwischen 2007 und 2012 beim VfL Bochum, wo er sich allerdings nicht durchsetzen konnte.

Marc Hensel übernimmt vorerst in Aue, Spieler-Trio fällt verletzt aus
FC Erzgebirge Aue Marc Hensel übernimmt vorerst in Aue, Spieler-Trio fällt verletzt aus

Daher schloss er sich im Sommer 2012 Rot-Weiss Essen an, wo er in der Regionalliga West sowie im Pokal auflief (67 Einsätze, 19 Tore, acht Vorlagen) und sich gut entwickelte. Daher holte ihn Aue Anfang Januar 2016 ins Erzgebirge, wo er in zweieinhalb Jahren 62-mal spielte, seine guten Anlagen mit acht Treffern und zehn Assists aber nur unregelmäßig andeuten konnte.

Cebio Soukou (28) konnte sein großes Potenzial beim FC Erzgebirge Aue nur phasenweise entfalten. Doch vielleicht blüht er in der kommenden Saison ja beim SV Sandhausen auf?
Cebio Soukou (28) konnte sein großes Potenzial beim FC Erzgebirge Aue nur phasenweise entfalten. Doch vielleicht blüht er in der kommenden Saison ja beim SV Sandhausen auf?  © picture point/Sven Sonntag

So war er 2017/18 - auch verletzungsbedingt - kein Stammspieler mehr und entschied sich für mehr Spielpraxis einen Schritt zurückzugehen und zur Hansa-Kogge zu wechseln. Dort blühte er bekanntlich auf. Ob ihm das nun auch in Sandhausen gelingt? Die Anlagen dazu hat er trotz verbesserungswürdiger Chancenverwertung und Steigerungspotenzial in der Defensive allemal.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: