Ungünstiger Saisonauftakt für Aue: Testroet positiv auf Corona getestet!

Aue - Für Neu-Trainer Aleksey Shpilevski (33) beginnt die Zeit beim FC Erzgebirge Aue denkbar ungünstig: Stürmer Pascal Testroet (30) wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet. Er fehlte am Donnerstag beim Auftakt in die Zweitliga-Saison 2021/22.

Aue-Stürmer Pascal Testroet (30) wurde am Mittwoch beim obligatorischen PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet.
Aue-Stürmer Pascal Testroet (30) wurde am Mittwoch beim obligatorischen PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet.  © Picture Point/Sven Sonntag, 123rf/Kateryna Kon

"Sein Schnelltest und dann auch der PCR-Test waren am Mittwoch positiv", bestätigte Geschäftsführer Michael Voigt zum Trainingsauftakt. "Pascal hat bereits seine erste Impfung hinter sich, stand kurz vor seinen zweiten. Jetzt hat es ihn leider erwischt. Da müssen wir erst einmal sehen, wie das gehandhabt wird. Wir haben ihn vorsorglich erst einmal zwei Wochen in Quarantäne geschickt", so Voigt.

Der 48-Jährige glaubt nicht, dass es noch weitere Spieler betreffen wird, "da wir am Dienstag und Mittwoch einzeln den Laktattest gemacht haben".

Genau dieses Laktat wird den Profis am Donnerstag in den Körper geschossen sein. Auf dem Trainingsplatz waren knapp 40 Grad gemessen worden. Da ging die Pumpe allein durch die Hitze.

Videobeweis entscheidet: FCE punktet gegen Pauli
FC Erzgebirge Aue Videobeweis entscheidet: FCE punktet gegen Pauli

Ausgerechnet den bisher heißesten Tag des Jahres hatten sich die Veilchen zum Start ausgesucht. Und das mit einem Rekord: Erstmals überhaupt spielt der FCE die sechste Saison in Folge im Unterhaus.

Fabian Kalig trainierte seit gut 20 Monaten wieder

Auftakt in die Zweitliga-Saison 2021/22 für den FC Erzgebirge Aue: Ausgerechnet den bisher heißesten Tag des Jahres hatten sich die Veilchen zum Start ausgesucht.
Auftakt in die Zweitliga-Saison 2021/22 für den FC Erzgebirge Aue: Ausgerechnet den bisher heißesten Tag des Jahres hatten sich die Veilchen zum Start ausgesucht.  © Picture Point/Roger Petzsche

Neben Testroet fehlte vom aktuellen Kader noch Florian Krüger nach seiner Bänderriss aus dem Osnabrück-Spiel zum Abschluss der letzten Saison. Sascha Härtel absolvierte nur den läuferischen Teil, er ließ sich in der Trainingspause Metall aus seinen rechten Sprunggelenk entfernen. Dieses wurde ihm nach seiner schweren Sprunggelenksverletzung, die er sich vor zwei Jahren beim FSV Zwickau zuzog, eingesetzt.

Besonders schön: Fabian Kalig trainierte nach seiner langen und komplizierten Knieverletzung seit gut 20 Monaten wieder voll mit dem Team. Heißt wohl auch: Sein am 30. Juni auslaufender Vertrag wird verlängert.

Trainer Shpilevski schien vergessen zu haben, dass es am Donnerstag so heiß war. Er kam im langen Sweater. "Im Innenbereich war es kühl", lachte der 33-Jährige. Für ihn war es ein Kennenlernen mit seinem Team, er hat sie das erste Mal auf dem Platz gesehen.

FC Erzgebirge Aue gegen FC St. Pauli: Alle wichtigen Infos zur Partie
FC Erzgebirge Aue FC Erzgebirge Aue gegen FC St. Pauli: Alle wichtigen Infos zur Partie

"Die Jungs sind offen, es war eine gute Vorstellung, auch vor dem Training. Ich habe meine Idee vermittelt. Jetzt gilt es Stück für Stück, diese umzusetzen", freut er sich auf die nächsten Tage und Wochen.

Titelfoto: Picture Point/Sven Sonntag, 123rf/Kateryna Kon

Mehr zum Thema FC Erzgebirge Aue: