Hansa-Rostock-Fans bedrohen und schlagen Urlauber mit Halle-T-Shirt

Rostock - Sind das wirklich Fans? Die Rostocker Polizei ermittelt nach einem Vorfall in Warnemünde gegen Anhänger des Zweitliga-Aufsteigers FC Hansa Rostock.

Im Stadion von Hansa Rostock hatten die Fans noch gute Laune. (Symbolbild)
Im Stadion von Hansa Rostock hatten die Fans noch gute Laune. (Symbolbild)  © Danny Gohlke/dpa

Sie hatten einen 41-jährigen Mann attackiert, der offensichtlich Sympathisant des Drittligisten Hallescher FC ist.

Wie am Montag bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits am Samstag nach der Zweitliga-Partie der Rostocker gegen den Karlsruher SC (1:3).

Auf der Bummelmeile in Warnemünde sei das spätere Opfer auf eine Gruppe Hansa-Fans getroffen.

Dynamo-Coach Alexander Schmidt über Robin Becker: "Er ist ein brutaler Fighter!"
Dynamo Dresden Dynamo-Coach Alexander Schmidt über Robin Becker: "Er ist ein brutaler Fighter!"

Nach einem ersten Blickkontakt hätten sie den 41-Jährigem dazu aufgefordert, sein T-Shirt mit dem Aufdruck "Hallescher FC" auszuziehen und ihm Schläge angedroht.

Da sich der Mann weigerte und drohte die Polizei zu rufen, schlug einer der Hansa-Anhänger zu und verpasste ihm ein Schlag mit der Faust aufs Auge.

Anschließend flüchtete die Gruppe. Das Opfer und seine Familie verfolgten zwei der Angreifer und stellten sie, bis die Polizei eintraf.

Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um einen 24 und einen 27 Jahre alten Mann, die beide bereits mehrfach wegen Körperverletzung, Beleidigung und Drogendelikten polizeibekannt sind. Ein Atemalkoholtest ergab bei beiden Personen mehr als zwei Promille.

Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Titelfoto: Danny Gohlke/dpa

Mehr zum Thema FC Hansa Rostock: